Logo des BG / BRG Tulln

Nachmittagsbetreuung

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass ab September 2018 am BG/BRG Tulln Nachmittagsbetreuung angeboten wird. Kinder, die den Nachmittag in der Schule verbringen, sollen sich in einer vertrauten Umgebung sicher und wohl fühlen.

Die Nachmittagsbetreuung ist vor allem ein Angebot für berufstätige Eltern. Aber auch Schülerinnen und Schüler, die eine längere Wartezeit zu überbrücken haben, finden hier die Möglichkeit, diese Zeit sinnvoll und ertragreich zu nutzen. Die Nachmittagsbetreuung findet am Gelände des Bundeschulzentrum Tulln statt und wird von Lehrerinnen und Lehrern unserer Schule durchgeführt.

Beim gemeinsamen Essen, während der Lernzeit und der Freizeit werden individuelle Bedürfnisse berücksichtigt und zugleich kommunikative Kompetenzen gefördert. Der Nachmittag der Kinder setzt sich aus unterschiedlichen Einheiten zusammen.

Zu Beginn wird die Anwesenheit der Schülerinnen und Schüler kontrolliert. Diese kommen selbstständig nach Unterrichtsende in den Raum der 2g-Klasse im 2. Stock. Die Schülerinnen und Schüler werden nicht von den eigenen Klassenräumen abgeholt.

Danach gibt es die Möglichkeit, in der Schule zu Mittag zu essen. Das Mittagessen wird durch die Küche der HLW am Bundesschulzentrum angeboten. Dabei wird jeweils bis zum 15. des Vormonats für die betreffenden Tage des Folgemonats das Mittagsmenü bestellt. Dieses umfasst Suppe, Hauptspeise, Dessert und ein Getränk (Mineralwasser oder Apfelsaft gespritzt) und kostet EUR 4,50. Am Freitag kann die HLW-Küche ein leicht reduziertes Angebot für die Kinder in der Nachmittagsbetreuung erstellen, nämlich eine Hauptspeise mit Dessert oder kleinem Snack (z.B. Joghurt oder ein Apfel) und das Getränk um EUR 3,50.

Anmeldung Mittagessen (PDF)

Achtung: In der ersten und zweiten Schulwoche können die Kinder noch nicht mit dem Mittagessensangebot der HLW versorgt werden. Daher bitten wir Sie, Ihrem Kind ein Lunch-Paket mitzugeben.

Anschließend werden in der Lernzeit unter der Betreuung von Lehrerinnen und Lehrern der Schule vor allem die Hausübungen erledigt. Die Zeit kann auch genützt werden, um sich auf den Unterricht vorzubereiten, für Tests und Schularbeiten zu lernen oder um eventuelle Lernrückstände aufzuarbeiten. Die Lernzeit verbringen die Kinder gemeinsam in den Klassenräumen der 2g- und der 1f-Klasse und können sich daher auch gut gegenseitig unterstützen. Die Lehrerinnen und Lehrer stehen den Kindern zur Verfügung, übernehmen eine begleitende Rolle, sind allerdings nicht mit Nachhilfelehrerinnen und Nachhilfelehrern zu verwechseln. Nach Möglichkeit bemühen sich die Betreuerinnen und Betreuer an dem jeweiligen Nachmittag, die Erledigung von schulischen Aufgaben auf Vollständigkeit, jedoch nicht auf Richtigkeit zu überprüfen. Hierzu empfehlen wir, dass die Kinder ein Aufgabenheft führen, um einen guten Überblick zu behalten und lernen zu können, die Zeit selbstständig einzuteilen.

Nach der Lernzeit haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, gemeinsam ihre Freizeit zu verbringen. Dieser Teil der Nachmittagsbetreuung bietet Zeit zur Entspannung, zur Bewegung und zur kreativen Betätigung; bei Schönwetter auch im Freien. Ziel der Nachmittagsbetreuung ist eine sinnvolle und erholsame Gestaltung des Nachmittags, vor allem für Kinder, die diese Zeit sonst allein zuhause verbringen würden.

Je nach Anmeldung können die Kinder die Nachmittagsbetreuung bis maximal 17:00 Uhr in Anspruch nehmen. Danach werden sie von den Betreuerinnen und Betreuern vom Schulhaus in die Eigenverantwortung entlassen.

Kosten für die Nachmittagsbetreuung – monatlich:

1 Tag pro Woche EUR 26,40
2 Tage pro Woche EUR 35,20
3 Tage pro Woche EUR 52,80
4 Tage pro Woche EUR 70,40
5 Tage pro Woche EUR 88,00

Das Mittagessen ist gesondert zu bezahlen und kostet zwischen EUR 3,50 und EUR 4,50 pro Menü. Nähere Informationen finden Sie unter Mittagsmenü.

Wir bitten Sie zu beachten, dass in unserer Schule ein Handyverbot für Unterstufenschülerinnen und –schüler gilt und dieses auch in der Nachmittagsbetreuung zur Anwendung kommt. In Notfällen kann die Erlaubnis zur Nutzung des Mobiltelefons bei der Betreuerin/ dem Betreuer eingeholt werden. Sie haben auch die Möglichkeit, während der Zeit der Nachmittagsbetreuung unter der Nummer 0677/62934811 mit uns Kontakt aufzunehmen.

Anmeldeformular für die Nachmittagsbetreuung

 

 

Go to top