Logo des BG / BRG Tulln

Bildungswege nach der 8. Schulstufe

Information der Schülerberater des BG/BRG Tulln

9 Jahre Schulpflicht ►verschiedene Wahlmöglichkeiten nach der 8. Schulstufe:

  • 1 Jahr Polytechnische Schule
  • 1 – 4 Jahre Berufsbildende mittlere Schule
  • 5 Jahre Berufsbildende höhere Schule
  • 5 Bildungsanstalt für Kindergarten und Sozialpädagogik
  • 4 Jahre Allgemeinbildende höhere Schule

Das Österreichische Bildungswesen weist einen hohen Grad an Durchlässigkeit auf, d.h. egal welcher Schultyp gewählt wird, es besteht immer wieder die Möglichkeit Zugänge für Kollegs, Akademien, Fachhochschulen und Universitäten zu erhalten.

Mögliche Varianten für Schulabgänger der 4. Klasse AHS:

Polytechnische Schulen

  • Dauer 1 Jahr,
  • berufsorientiert und praxisbezogen

Berufsbildende mittlere Schulen

  • Aufnahmevoraussetzung:
    • positiv abgeschlossene 8. Schulstufe
    • ev. Eignungsprüfung
  • Dauer: 1 – 4 Jahre
  • Berechtigungen:
    • Berufsausbildung
    • gewerbliche Begünstigungen
  • Weiterbildungsmöglichkeiten:
    • Lehrabschlussprüfung
    • Kolleg ►Reifeprüfung
    • Werkmeister und Meisterschulen
    • Berufsreifeprüfung
  • Verschiedenste Schwerpunkte bei berufsbildenden mittleren und höheren Schulen:
    • Schulen für wirtschaftliche Berufe
    • Kaufmännische Schulen
    • Sozialberufliche mittlere Schulen
    • Schulen für Mode- und Bekleidungstechnik
    • Technische, gewerbliche und kunstgewerbliche Schulen
    • Schulen für Tourismus
    • Land- und forstwirtschaftliche Schulen

Berufsbildende höhere Schulen

  • Aufnahmevoraussetzung:
    • positiv abgeschlossene 8. Schulstufe
    • ev. Eignungsprüfung
  • Dauer: 5 Jahre
  • Berechtigungen:
    • Studienberechtigung
    • gewerbliche Begünstigungen
    • Europäisches Diplomniveau
    • bei HTL´s: nach 3 Jahre Praxis ►Titel „Ing.“
  • Weiterbildungsmöglichkeiten:
    • Kollegs
    • Akademien
    • Fachhochschulen
    • Universitäten

Bildungsanstalten für Kindergarten und Sozialpädagogik

  • Aufnahmevoraussetzung:
    • positiv abgeschlossene 8. Schulstufe
    • Eignungsprüfung
  • Dauer: 5 Jahre
  • Berechtigungen:
    • Reifeprüfung und Diplomprüfung für Kindergarten und Horte oder für ErzieherInnen
    • Studienberechtigung
  • Weiterbildungsmöglichkeiten:
    • Sonderkindergarten/ - erzieher
    • Kollegs
    • Akademien
    • Fachhochschulen
    • Universitäten

AHS Oberstufenformen

  • Aufnahmevoraussetzung:
    • positiv abgeschlossene 8. Schulstufe
  • Dauer: 4 (5) Jahre
  • Berechtigung:
    • Reifeprüfung
  • Weiterbildungsmöglichkeiten:
    • Kollegs
    • Akademien
    • Fachhochschulen
    • Universitäten
  • Verschiedenste Formen der AHS-Oberstufe:
    • Wirtschaftskundliches Realgymnasium
    • Oberstufenrealgymnasium
    • Aufbaugymnasium
    • Realgymnasium
    • Gymnasium

Weitere Informationen

  • www.schule.at
    • Informationen über alle Schulen Österreichs
  • www.bgtulln.ac.at (Schülerberatung)
    • Informationen für die Unterstufe
  • Verbindung zum AMS – Online Service:
    • Lehrlingskompass: Berufsorientierung für Lehrstellen-Interessierte mit Hilfe eines Fragebogens mit individuellem Ergebnisprofil und Liste passender Lehrberufe
    • Berufskompass: Berufsorientierung mit Hilfe eines Fragebogens mit individuellem Ergebnisprofil und Liste passender Berufsvorschläge
    • Your Choice: umfassende Information für SchülerInnen und MaturantInnen über Berufsbilder und passende Ausbildungswege
    • Qualifikationsbarometer: aktuelle Arbeitsmarkt- und Qualifikationstrends, Einschätzung von Jobchancen und Qualifizierungsbedarf in unterschiedlichen Branchen und Berufen
    • Weiterbildungsdatenbank: individuelle Suche nach Weiterbildungsangeboten in ganz Österreich.
  • key2success:
    • Ausbildungs- und Bildungsmöglichkeiten für MaturantInnen, Interessenstests, Online-Verbindungen zu Universitäten, FH, Akademien, Kollegs, ...
  • www.schulpsychologie.at
  • Wandtafeln: 2. Stock West + Informationsbroschüren zur freien Entnhame: 1. Stock West, neben dem Chemiesaal
  • Informationen von Fachlehrern und Klassenvorständen
  • Persönliche Beratung durch Schülerberater – telefonische Vereinbarung
Go to top