Logo des BG / BRG Tulln

Wohin nach der 2. Klasse?

Eine Information der Bildungsberatung des BG/BRG Tulln

Überblick über AHS – Aufgaben und Ziele der AHS

  • Gründliches Fundament ohne frühzeitige Spezialisierung
  • Studierfähigkeit an allen Universitäten und Fachhochschulen
  • Hohe Kompetenz in Deutsch und Fremdsprachen
  • Naturwissenschaftlich-mathematisches Denken und Verstehen
  • Kulturfähigkeit und Kulturverständnis
  • Sicheres Auftreten und Präsentieren
  • Flexible und mobile Lebens- und Berufseinstellung
  • Professioneller Umgang mit allen Medien

                    GYMNASIUM                          REALGYMNASIUM

 

8

 

Latein 

3. Fremdsprache

 

Latein /

Russisch /

Spanisch

 

Franzö-

sisch

 

7. + 8. Klassen: Biu-Ch-Labor

 

 

6. Klasse: NAWI-Informatik-Labor

 

2. Fremdsprache

 

Latein / Spanisch / Russisch

 

7

 

 

6

 

 

 5

 

 

4

 

 

Latein

 

Französisch

3. + 4. Klassen: Labor

 

Naturwissenschaftliche Fächer

 

 

3

 

 

2

 

 

 

Englisch

 

1

 

           

 

 

Schulformen des BG / BRG Tulln

In der 1. und 2. Klasse keine Differenzierung:

Fremdsprache Englisch

 

Ab der 3. Klasse Differenzierung:

  • Gymnasium:

sprachlich – geisteswissenschaftlicher Schwerpunkt                                                

  • Realgymnasium:

naturwissenschaftlich – technischer Schwerpunkt

 

 

Formenbildende Pflichtgegenstände des Gymnasiums

  • Latein oder Französisch von 3. – 8. Klasse
  • Vermehrte Stundenzahl in der Unterstufe in den Fremdsprachen
  • 3. Fremdsprache von 5. – 8. Klasse: Russisch / Spanisch / Latein

 

ab der 3. Klasse Latein, in der 5. Klasse Russisch bzw. Spanisch

ab der 3. Klasse Französisch, in der 5. Klasse Latein

 

 

Formenbildende Pflichtgegenstände des

Realgymnasiums

  • Physikalisch-werktechnisches Labor in 3. Klasse
  • Biologisch-chemisches Labor in 4. Klasse
  • Technisches / Textiles Werken in 4. Klasse
  • Geometrisch Zeichnen in 4. Klasse, Gruppenteilung, Computereinsatz
  • Vermehrte Stundenzahl in der Unterstufe in M, Biu
  • Vermehrte Stundenzahl in der Oberstufe in M, Ph, Ch, Biu
  • 2. Fremdsprache ab 5. Klasse: Latein/Spanisch/Russisch
  • Informatik – NAWI Labor in der 6. Klasse
  • Biu/Ch – Labor in 7. + 8. Klasse

      > Praktische Tätigkeit, „Tun“

      > Kombination zweier Fächer – Vernetzung

      > Anwendung der Theorie

      > Kleine Gruppen durch Klassenteilung

      > Breite naturwissenschaftliche Bildung

      > Standort Tulln: IFA, FH, Technopol

 

Welche Leistungen erbringt das Gymnasium in den

formenbildenden Gegenständen?

  • Förderung des Sprachverständnisses und kritische Betrachtung von Texten
  • Aktiver Gebrauch von Fremdsprachen  (Fremdsprachenaufenthalte)
  • Einblicke in das politische, gesellschaftliche und kulturelle Leben der Antike und ihre Bedeutung für Europa heute

 

Welche Leistungen erbringt das Realgymnasium in den

formenbildenden Gegenständen?

  • Theoretisches Wissen sowie praktisches Arbeiten und Experimentieren in verschiedenen Fächern
  • Lösungsorientiertes Denken und Handeln
  • Kritische Kompetenz gegenüber Naturwissenschaften und Technik

 

Welche Begabungen fördert in besonderer Weise das

Gymnasium?

  • Differenziertes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Kommunikationsfähigkeit in lebenden Sprachen
  • Genaues Lesen und exakte Verarbeitung von schriftlichen Informationen
  • Verstehen und Interpretieren von gesellschaftlichen und kulturellen Problemen

 

Welche Begabungen fördert in besonderer Weise das

Realgymnasium?

  • Wahrnehmen und Erkennen von Strukturen und Ähnlichkeiten
  • Handwerkliches und technisches Arbeiten
  • Freude am Erkennen und Lösen von Aufgaben und Fragestellungen
  • Ausdrucksfähigkeit in naturwissenschaftlichen Sachverhalten

 

Schulveranstaltungen

  • 3. Klasse: Wintersportwoche
  • 4. Klasse: Projektwoche
  • 5. Klasse: Wintersportwoche
  • 6. Klasse: Englisch - Intensiv - Sprachwoche
  • 7. Klasse: G: Sprachwoche

                         RG: Naturwissenschaftliche Projektwoche

 

Entscheidungshilfen

 

Du könntest für das Gymnasium geeignet sein,

wenn du ...

  • Freude am Lesen hast
  • Kreativität im Umgang mit Sprachen entwickelst
  • Interesse an Geschichte und fremden Kulturen zeigst

 

Du könntest für das Realgymnasium geeignet sein,

wenn du ...

  • Technische Neugier zeigst „Wie funktioniert das?“
  • Gerne planst, baust, bastelst
  • Gerne experimentierst
  • Gesteigertes Interesse an naturwissenschaftlichen/technischen Fragen hast

 

Weitere Hilfen

  • Berücksichtige Begabungen, Interessen, Neigungen
  • Berufsvorstellungen
  • Diverse Interessenstests im Internet
  • KV, Lehrer
  • Bildungsberater

 

Stundentafel des BG/BRG Tulln – Gymnasium ab

3. Klasse

Gegenstand

Klassen

 

3

4

5

6

7

8

Religion

2

2

2

2

2

2

Deutsch

3 + 1

4

3

3

3

3

Englisch

4

3

3

3

3

3

Latein / 2. FS

4

3

3

3

3

3

2. FS / Latein

-

-

3

3

3

3

Geschichte und

Sozialkunde/ Polit. B.

2

2

2

2

1

2

Geographie und

Wirtschaftskunde

2

2

2

1

2

2

Mathematik

3

3

3

3

3

3

Biologie und

Umweltkunde

1

2

2

2

-

2

Physik

1

2

-

2

2

2

Chemie

-

2

-

-

2

2

Philosophischer

Einführungsunterricht

-

-

-

-

2

2

Musikerziehung

2

1

2

1

(2)

(2)

Bildnerische Erziehung

2

1 + 1

2

1

(2)

(2)

Informatik

-

-

2

-

-

-

Sport und Bewegung

3

3

2

2

2

2

Summe

30

31

31

28

30

33

 

 

 

 

+ 8 WPF Stunden

 

Informatik - Vertiefung

 

Sprachen

 

Vertiefung / Schwerpunkt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stundentafel des BG/BRG Tulln – Realgymnasium

ab 3. Klasse

Gegenstand

Klassen

 

3

4

5

6

7

8

Religion

2

2

2

2

2

2

Deutsch

3 +  1

4

3

3

3

3

Englisch

3

3

3

3

3

3

Latein / 2. FS

-

-

3

3

3

3

Geschichte und

Sozialkunde/ Polit. B.

1

2

2

2

1

2

Geographie und

Wirtschaftskunde

2

2

2

1

2

2

Mathematik

4

3

4

4

3

3

Geometrisches

Zeichnen

-

1 + 1

-

-

-

-

Biologie und

Umweltkunde

2

2

2

2

2

2

Physik

1

2

2

2

2

2

Chemie

2

-

-

2

2

2

Labor bzw. Informatik

2

2

-

2

2

2

Philosophischer

Einführungsunterricht

-

-

-

-

2

2

Musikerziehung

2

1

2

1

(2)

(2)

Bildnerische Erziehung

2

1

2

1

(2)

(2)

Informatik

-

-

2

-

-

-

Technisches / Textiles

Werken

-

2

-

-

-

-

Sport und Bewegung

3

3

2

2

2

2

Summe

30

31

31

30

31

32

 

 

 

 

+ 6 WPF Stunden

 

Informatik - Vertiefung

 

 

Vertiefung / Schwerpunkt

 

                 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 

GYMNASIUM

1

2

3

4

5

6

7

8

1. Lebende Fremdsprache: Englisch

 

Latein

Französisch

 

Spanisch / Russisch

Latein

 

+ 8 Wochenstunden WPF

 

 

REALGYMNASIUM

1

2

3

4

5

6

7

8

1. Lebende Fremdsprache: Englisch

 

PH-WT-

Labor

BIU-CH- Labor

Latein / Spanisch / Russisch

 

Verstärkt Mathematik, Einsatz von PC und / oder CAS tauglichem Taschenrechner

 

Informatik-

NAWI-Labor

Labor – BIU / CH

 

+ 6 Wochenstunden WPF

 

 

 

Go to top