Wahlpflichtgegenstände

(Informationen nach der

Reifeprüfungsverordnung ab 2013/2014)

 

Ab der 6. Klasse wählen die Schüler/innen Schwerpunkte, die ihren persönlichen Interessen und Fähigkeiten entsprechen.

Diese gewählten Fächer werden zu Pflichtfächern, die benotet werden.

Der Unterricht erfolgt in kleinen Gruppen.

Im Gymnasium müssen insgesamt 8 Wochenstunden WPF,

im Realgymnasium 6 Wochenstunden WPF besucht werden.

Diese 6 bzw. 8 Stunden werden aufgeteilt auf die Klassen 6, 7 und 8.

WPF werden am Nachmittag 2-stündig unterrichtet.

 

Grundsätzlich gilt

  • Ein Wahlpflichtgegenstand ist ein PFLICHT-gegenstand.
  • Sobald ein Wahlpflichtgegenstand gewählt ist, ist die Teilnahme verpflichtend.Eine Abmeldung ist nicht möglich.
  • Die Beurteilung erfolgt wie in den übrigen Pflichtgegenständen (Noten!).
  • Der Unterricht in den Wahlpflichtgegenständen erfolgt in kleinen Gruppen.
  • Wahlpflichtgegenstände können bereits ab fünf Anmeldungen unterrichtet werden.
  • Die Anmeldung (1. Woche nach den Semesterferien) zu einem Wahlpflichtgegenstand ist verbindlich!
  • Das WPF muss mindestens 4 Wochenstunden umfassen, also 2-jährig sein, und zumindest bis zur vorletzten Schulstufe unterrichtet worden sein, um maturabel zu sein! (Ausnahme: wenn es nur 1-jährig gebucht wurde und gemeinsam mit dem Pflichtfach zum Auffüllen auf das erforderliche Stundenausmaß für die Reifeprüfung benötigt wird).

 

 

Es werden 2 Arten von Wahlpflichtgegenständen angeboten

 

A Zusätzliche bzw. ergänzende Wahlpflichtgegenstände

B Erweiternde bzw. vertiefende Wahlpflichtgegenstände

 

 

A: Zusätzliche bzw. ergänzende

Wahlpflichtgegenstände

 

  • Gegenstände, die nicht im Fächerkanon des Vormittagsunterrichtes enthalten sind.
  • Der Unterricht erfolgt aufbauend – ein späterer Einstieg ist nicht möglich!
  • Neue Sprachen werden von der 6. bis 8. Klasse mit je 2 Wochenstunden unterrichtet, keine SA, mündlich maturabel.
  • Darstellende Geometrie wird in der 7. und 8. Klasse (= 4-stündig) unterrichtet, mit Schularbeiten, schriftlich und/oder mündlich maturabel. VWA ist möglich! Vorraussetzung für manche Studien (z.B. Architektur,Technische Studien (Bauwesen, Maschinenbau), Montanwissenschaften, Lehramt DG, Geowissenschaften)

  • Informatik wird in der 6., 7. und 8. Klasse (= 6-stündig) unterrichtet, kann bei der mündlichen Reifeprüfung gewählt werden. VWA ist möglich!
  • Theorie des Sports und der Bewegungskultur (4-stündig) kann mündlich gewählt werden. VWA ist möglich!
  • Bildnerische Erziehung / Musikerziehung 7. und 8. Klasse (4-stündig) kann bei der mündlichen Reifeprüfung nur in Verbindung des jeweiligen Pflichtfaches der 5. und 6. Klasse gewählt werden.

 

Folgende zusätzliche Wahlpflichtgegenstände können gewählt werden:

 

  • Italienisch (6-stündig)
  • Französisch (wenn nicht im Pflichtfachkanon unterrichtet, 6-stündig)
  • Russisch (wenn nicht im Pflichtfachkanon unterrichtet, 6-stündig)
  • Spanisch (wenn nicht im Pflichtfachkanon unterrichtet, 6-stündig)
  • Informatik (6-stündig, ab 6. Klasse)
  • Darstellende Geometrie (4-stündig, ab 7. Klasse)
  • Theorie des Sports und der Bewegungskultur (4-stündig)
  • Bildnerische Erziehung bzw. Musikerziehung 4-stündig ab 7. Klasse, (maturabel aber nur 8-stündig).

 

 

B: Erweiternde bzw. vertiefende

Wahlpflichtgegenstände

 

  • Gegenstände, die im Fächerkanon des Vormittagsunterrichts enthalten sind (Vertiefung des Faches, das im Pflichtkanon unterrichtet wird: Bsp.: PH und WPF PH)
  • Der Unterricht erfolgt im Allgemeinen nicht aufbauend, sondern modulartig. Ein Einstieg in ein bestehendes WPF ist möglich!
  • Vertiefende WPF´s sind in der Regel 4-stündig, je 2 Wochenstunden, entweder in der 6. und 7. Klasse oder in der 7. und 8. Klasse. Falls das nötige Stundenausmaß bereits erfüllt ist, kann auch ein 2-stündiges vertiefendes Wahlpflichtfach besucht werden. Bsp.: RG-Schüler/in hat bereits in der 6. und 7. ein WPF (4 Stunden) besucht, braucht also nur mehr 2 Stunden WPF, kann ein neues WPF daher auch 1-jährig (2 Wochenstunden) nur in der 7., oder nur in der 8. Klasse wählen. Dieses 1-jährige WPF ist allerdings nur maturabel, wenn es mit dem Pflichtfach zum Auffüllen der 10 bzw. 15 Unterrichtsstunden für die Reifeprüfung gebraucht wird !
  • Eine Teilnahme nur in der 6. Klasse ist nicht möglich!
  • Eine Kombination Pflichtfach und vertiefendes Wahlpflichtfach alleine zur mündlichen Reifeprüfung ist nicht erlaubt (Bsp: Schüler/in im G macht 4 Klausuren, braucht also nur 2 mündliche Gegenstände mit 10 Unterrichtstunden, so darf er/sie nicht Pflichtfach Biologie (6-stündig) und 4-stündiges WPF Biologie wählen.

 

Folgende erweiternde und vertiefende Wahlpflichtgegenstände können gewählt werden

 

  • Religion
  • Deutsch
  • Englisch
  • Englisch FCE – Cambridge Certificate, 2-jährig, für 6. und 7. Klasse
  • Englisch NEU: CAE - Cambridge Advanced Examination, 2-jährig, für 7.

                                                                                                  und 8. Klasse

  • Französisch
  • Russisch
  • Spanisch
  • Latein
  • Geschichte und Sozialkunde / Politische Bildung
  • Geographie und Wirtschaftskunde
  • Mathematik
  • Biologie und Umweltkunde
  • Chemie (erst ab 7. Klasse)
  • Physik (erst ab 7. Klasse)
  • Psychologie und Philosophie (erst ab 7. Klasse)
  • Musikerziehung
  • Bildnerische Erziehung

 

Wählt diese Fächer nach Euren Interessen und Neigungen, vielleicht

legt Ihr damit bereits eine Grundlage für ein späteres Studium!

 

A: Zusätzliche bzw. ergänzende

Wahlpflichtgegenstände (4/6 Wochenstunden)

                                                                 

                                                                             Klassen        6   7   8

 

Lebende Fremdsprachen:

Italienisch, Französisch, Russisch, Spanisch                            2   2   2

 

Informatik                                                                                    2   2   2

 

Darstellende Geometrie                                                              -    2   2

 

Theorie des Sports und der Bewegungskultur                           (2)  2  (2)

 

Musikerziehung/Bildnerische Erziehung                                     -    2   2

 

 

B: Vertiefende bzw. erweiternde

Wahlpflichtgegenstände (2/4 Wochenstunden)

 

Religion                                                                                   (2)   (2)   (2)

 

Deutsch                                                                                   (2)   (2)   (2)

 

Fremdsprachen (E, L, F, R, S)                                                 (2)   (2)   (2)

 

Englisch (FCE – Cambridge Certificate, 2-jährig)                    (2)    2    (2)

 

Englisch (CAE - Cambridge Advanced Examination, 2-jährig)  -      2      2

 

Geschichte u. Sozialk., Polit. Bildung u. Rechtsk.                    (2)   (2)   (2)

 

Geographie und Wirtschaftskunde                                           (2)   (2)   (2)

 

Mathematik                                                                               (2)   (2)   (2)

 

Biologie und Umweltkunde                                                       (2)   (2)   (2)

 

Chemie                                                                                       -     (2)   (2)

 

Physik                                                                                         -     (2)   (2)

 

Psychologie, Pädagogik und Philosophie                                   -     (2)   (2)

 

Musikerziehung                                                                          (2)   (2)   (2)

 

Bildnerische Erziehung                                                              (2)   (2)   (2)

 

Information der Schülerberatung des BG/BRG Tulln