INDIVIDUELLE LERNBEGLEITUNG FÜR SCHÜLER:INNEN DER 6. BIS 8. KLASSEN

Es ist uns ein großes Anliegen, dass alle unsere Schüler:innen erfolgreich ihren Weg gehen!

Mit Beginn des Schuljahres 2023/24 gibt es für Schülerinnen und Schüler der 6. bis 8. Klassen, die von einer Fachlehrkraft frühgewarnt worden sind, die Möglichkeit einer Individuellen Lernbegleitung (ILB).

 

Was ist ILB?

Individuelle Lernbegleitung (ILB) ist ein freiwilliges, kostenfreies Beratungsangebot für Schüler:innen der 6.- 8. Klasse mit Lernschwierigkeiten. Sie soll dazu dienen, das persönliche Lernverhalten zu verbessern und bessere Ergebnisse zu erzielen. Die ILB erfolgt individuell, gegenstandsunabhängig und unterstützt bei Themen wie z.B. Lernorganisation, Konzentration, Lernstrategien, fehlender Motivation oder Zeitmanagement. Im Mittelpunkt steht der/die Schüler:in und sein/ihr Lernprozess

Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass die ILB kein Nachhilfe- oder Förderunterricht ist.

 

Wie läuft eine ILB ab?

Am Anfang werden die Ausgangssituation und Ursachen der Lernprobleme beleuchtet, dazu gehört z.B. eine Stärken/Schwächen-Analyse. Danach werden realistische Ziele gesetzt und gemeinsam Lösungswege gesucht. Diese werden im Alltag umgesetzt und reflektiert und somit die Eigenverantwortung und Motivation im Lernprozess gesteigert.

 

Wie oft findet eine ILB statt?

Die Dauer der Lernbegleitung ist individuell und die Beratungseinheiten werden nach Bedarf vereinbart. 

In der Regel werden die ILB-Stunden einmal pro Woche für insgesamt maximal 8 Einheiten nach Vereinbarung zwischen Lernbegleiter:in und Schüler:in außerhalb der regulären Unterrichtszeit stattfinden. Häufig wird nicht der volle zeitliche Umfang ausgeschöpft. Die Anmeldung zur ILB und den ausgemachten Terminen ist aber verbindlich.  

Bei Nichteinhaltung eines Termins ohne vorherige Absage oder wenn den Anordnungen und Aufträgen des Lernbegleiters/der Lernbegleiterin keine Folge geleistet wird (z.B. wenn die angeordnete Erstellung eines Lernplans für die nächste Woche nicht zum vereinbarten Termin mitgeführt wird), erlischt der Anspruch auf ILB und die ILB wird vorzeitig beendet.

 

Wie kommt man zu einer ILB?

Voraussetzung für eine Inanspruchnahme dieses Angebots ist eine Frühwarnung in einem Gegenstand. Wenn die betreffende Fachlehrkraft und die/der Schüler:in der Meinung sind, dass eine ILB hilfreich wäre, wählt der/die Schüler:in eine passende ILB-Lehrkraft aus und gibt einen Zweitwunsch an.

 

Ausgebildete ILB-BetreuerInnen am BG/BRG Tulln und mögliche Betreuungszeiten:

je kreu man muehei pan
Mag. Angelika Jezek-Breiteneder Mag. Tabea Kreuzeder

Mag. Simone Küpper
ILB-Koordinatorin

Mag. Eva Müllner-Heikenwälder Mag. Tanja Panhuber
Di, 7. Std, Mo, 11. Std. nach individueller Terminvereinbarung nach individueller Terminvereinbarung nach individueller Terminvereinbarung Mo, Di, Mi, jeweils 7. Std.

 

Die Anmeldung für eine Individuelle Lernbegleitung erfolgt über das Formular, welches von der/dem Schüler:in ausgefüllt entweder persönlich oder per E-Mail an unsere ILB-Koordinatorin Prof. Mag. Simone Küpper () übermittelt wird.

 

 

Hier gelangst du zu unserer Informationsbroschüre. 

Mach dir einfach einen Termin aus! Du bist eingeladen!