Logo des BG / BRG Tulln

18.12.2015

  • Musiksaal_Collage
7c – Kreativteil: Neugestaltung des Musiksaals 2

Nach sorgfältiger Planung wurde der Musiksaal 2 im Rahmen des „Kreativen Projektunterrichts“ von der 7c im „Streetart-Stil“ kreativ gestaltet. Jedes Eck im Raum bekam ein musikalisches Motto: Instrumente, Klassik, Rockmusik und Jazz. Das Ziel, dem sterilen Musiksaal ein individuelles Aussehen zu geben, wurde somit perfekt erreicht.
Mag. Michael Rumpeltes

 

 

16.12.2015

Frohe Weihnachten wünschen Ihnen die Schülerinnen der 1ce und Mag. Claudia Zellinger
  • DSC_0604

 

5.12.2015

Schullaufbahnberatung im BIZ Tulln

  • IMG_0011
Wie jedes Jahr besuchten alle 4. Klassen Anfang Dezember 2015 das Berufsinformationszentrum im Gebäude des AMS, Nibelungenplatz 1 in Tulln.

In bewährter Weise wurden den SchülerInnen alle Möglichkeiten für den weiteren Bildungsweg in einer PowerPoint-Präsentation vorgestellt.

Alle SchülerInnen konnten einen Interessenstest absolvieren und die Ergebnisse interpretierte Frau Gschwandtner vom BIZ jeder Schülerin und jedem Schüler persönlich. In Kurzfilmen konnte man sich ein Berufsbild veranschaulichen.

Zahlreiche und hilfreiche Internetadressen und Kataloge sollen die SchülerInnen zum selbstständigen Recherchieren anregen und sie motivieren, sich rechtzeitig mit diesen wichtigen Entscheidungen über die weitere Schulbildung auseinander zu setzen.

Die SchülerInnen bekamen Kataloge mit Vorlagen von Motivationsschreiben, Bewerbungsschreiben, Studienrichtungen usw. mit und wurden eingeladen, jederzeit ein kostenloses Beratungsgespräch im Berufsinformationszentrum in Anspruch nehmen zu können

4e

 

 

4.12.2015

  • IMG_1660
Exkursion zur Ausstellung Planet 3.0

Wie wird sich der Klimawandel auf die Tier- und Pflanzenwelt und damit letztlich auch auf uns Menschen auswirken? Welche neuen Tiere und Pflanzen werden bei uns heimisch werden, welche werden verschwinden? Und welchen Einfluss haben diese veränderten Rahmenbedingungen ganz allgemein auf unser Leben?

Fragen, die uns derzeit alle beschäftigen. Schülerinnen und Schüler der 7C konnten in der Ausstellung PLANET 3.0 im Naturhistorischen Museum erfahren, welche Antworten zum Klimawandel wir heute schon kennen und einen Blick weit zurück in die Klimageschichte der Erde werfen und Prognosen für unsere Zukunft wagen.

Mag. Philip Holzweber

 

 

4.12.2015

  • IMG_1637
Exkursion in die Prähistorische Sammlung des NHM

Im Eingangsbereich des NHM steht die Edelstahlskulptur „Balloon Venus“ von Jeff Koons. „Das Paläolithikum wäre großartig“, antwortete Jeff Koons, auf die Frage in welcher Zeitepoche er gerne als Künstler gelebt hätte.

Ob das Leben in dieser Epoche tatsächlich so gemütlich war konnten die Schülerinnen und Schüler der 7C in der Prähistorischen Sammlung des NHM anhand von beeindruckenden Originalfunden aus der Eiszeit vor ca. 30.000 Jahren bis zum Ende des Frühmittelalters erkunden. Im Venuskabinett kraulten einige Schüler der wohl berühmtesten „molligen Österreicherin“ das Bäuchlein. (siehe Fotos)

Mag. Philip Holzweber

 

 

3.12.2015

Die Wahlpflichtfächer Geschichte in den jüdischen Museen in Wien

  • 20151203_172654
Bis Mai 2016 wird anlässlich des 10. Todestages von Simon Wiesenthal eine Ausstellung im jüdischen Museum am Judenplatz im I. Bezirk gezeigt. Das war der Ausgangspunkt für die beiden Wahlpflichtfächer Geschichte mit Mag. Renate Gonaus und Mag. Karl Schöber, einen Lehrausgang nach Wien zu unternehmen.

Am 3. Dezember 2015 besuchten die 17 Schüler/innen und zwei Lehrer/innen aber nicht nur diese Ausstellung, sondern beide Museen: Am Judenplatz sahen wir neben einem Modell des mittelalterlichen Wien mit besonderer Betonung des jüdischen Viertels und der Simon-Wiesenthal-Ausstellung auch die Reste der mittelalterlichen Synagoge und das Mahnmal von Rachel Whiteread.

Nach einem kurzen Fußmarsch gelangten wir in das Palais Eskeles in der Dorotheergasse, wo die Schüler/innen an einem Workshop zu aktuellen Themen wie „Flucht“ oder „Migration“ teilnahmen. In der abschließenden kurzen Diskussion zeigten einander die Schüler/innen Handyfotos von Objekten, die sie passend zu ihren Workshop-Themen gemacht hatten.

Das Programm, das vom jüdischen Museum eigens für unsere Schüler/innen zusammengestellt worden war, erwies sich als sehr informativ und ansprechend.

Mag. Renate Gonaus

 

 

  • IMG_1622
25.11.2015

Großer Fischzug

Dicke Fische an Land ziehen konnten die Schülerinnen und Schüler des WPF-Biologie in Gföhl. Die Anschließende Sektion bzw. das Verspeisen war für die Schüler und Prof. Holzweber als auch die Forellen gleichermaßen erbaulich.

Mag. Philip Holzweber

 

 

13.11.2015

Journée Portes Ouvertes am BG/BRG Tulln am 13.11.2015
  • DSC05902

Unter dem Motto"Douceur de Vivre - Dolce Vita" präsentierten die Schülerinnen und Schüler die Fächer Französisch und Italienisch den interessierten Eltern und Kindern.

Es fanden angeregte Gespräche statt, die als Entscheidungshilfe für die Eltern dienten.

Es war dies eine gelungene Informationsveranstaltung.

Wir wünschen allen "Douceur de Vivre - Dolce Vita"

Mag. Marie-Laure Straka

 

 

13.11.2015

Ein erfolgreiches Projekt der 2C für Ärzte ohne Grenzen – Break the Silence!

  • 20151113_151901
Im Herbst 2015 erfuhren Mag. Wagner und Mag. Gonaus von dieser Hilfsaktion für die internationale Organisation „Ärzte ohne Grenzen“. Die Klasse 2C war, wie erwartet, engagiert und voller Ideen, was die Durchführung betraf.

Von „Ärzte ohne Grenzen“ erhielten wir rasch wertvolles Material mit vielen Informationen über die Einsatzbereiche auf der ganzen Welt. Mit Flyern, Broschüren und zwei DVDs lernten die Schülerinnen und Schüler die Probleme und Hilfsmaßnahmen kennen.

Danach ging es an die Planung, wie diese Informationen im Sinne von „Break the Silence“ möglichst vielen Interessierten weitergegeben werden konnten; überdies war das Ziel der Klasse, Spenden zu sammeln. Zwei Veranstaltungen im November 2015 waren dafür bestens geeignet: Am Tag der offenen Tür am 13. November gestalteten die Schülerinnen und Schüler der 2C einen Informationsstand im 2. Stock, wo besonders viele Besucher/innen vorbeikamen. Jeweils zu zweit informierten gut vorbereitete Mädchen und Buben der 2C die Eltern und Volksschüler/innen aus Tulln und Umgebung. Sehr viele Besucher/innen waren gern bereit, großzügig zu spenden. Unser Foto zeigt den Info-Stand mit Mag. Gonaus.

In der darauf folgenden Woche bereiteten die Schüler/innen der 2C eine besondere Stunde vor dem Elternabend der 2. Klassen vor. Der Raum wurde mit Plakaten und Zeichnungen geschmückt, Kurzreferate wurden geübt und sogar ein kleines Buffet mit Selbstgebackenem wurde hergerichtet. Die Eltern hörten interessiert zu und am Ende gab es großen Beifall für das Engagement ihrer Kinder. Die beiden Fotos zeigen Schüler/innen der 2C vor der von ihnen dekorierten Wandtafel.

Am wichtigsten ist uns Lehrerinnen, dass unsere Schüler/innen uneigennützig und selbstständig helfen lernen. Dazu hat dieses Projekt, bei dem € 400,- gesammelt und als Spende an „Ärzte ohne Grenzen“ überwiesen wurden, sicher beigetragen.

Mag. Renate Gonaus (Deutschlehrerin der 2C) und Mag. Helga Wagner (Klassenvorstand der 2C)

 

 

12.11.2015

DAS KLEINE ICH BIN ICH
  • IMG_20151110_1240241

wir, die Klassen 3A und 3C gingen im r.k. Religionsunterrricht bei Frau Prof. Martha Vogl vom hebräisch-christlichen Gottesnamen „Jahwe“ – "Ich Bin – Ich werde Sein", aus und beschäftigten uns mit Identität und Individualität.

Zu diesem Thema hörten wir uns die Geschichte „Das Kleine-Ich-Bin-Ich“ von Mira Lobe an. Sie handelt von einem kleinen bunten Tier, das sehr glücklich ist, bis es gefragt wird, wie es heißt und wer es ist. Das kleine Tier weiß das nicht und macht sich auf die Suche nach seinem Namen und nach seiner Identität. Schließlich kommt es zu dem Schluss: "Ich bin Ich!“

Wir beschlossen, aus Stoff ein Kleines-Ich-Bin-Ich zu basteln.

Obwohl wir die gleiche Anleitung verwendet haben, ist jedes unserer Werke individuell – so wie wir!

Helene Rauch, Selina Leitzinger

 

 

11.11.2015

Lehrausgang in das ZOOM- Museum
  • Zoom

Das WPF ME (6A/7A/7C) unternahm gemeinsam mit dem Kreativzweig der 7C am 11.11.2015 einen Lehrausgang nach Wien in das ZOOM - Museum.

Auf den Spuren der Stop-Motion-Animation gestalteten die Schülerinnen und Schüler hier mit tollem Equipment zwei Trickfilme. Ausgestattet unter Anderem mit Kameras, Blue Boxes, selbst gebastelten Origami- Vögeln und Dinosauriern gingen die Schülerinnen und Schüler fleißig ans Werk. 1 ½ Stunden später wurden die beiden fertigen Filme präsentiert.

Im Rahmen des WPF’s ME werden diese Filme nun vertont und synchronisiert.

Mag. Laura Waldherr

 

 

31.10.2015

Theaterworkshop der 5. – 7. Klassen
  • Theaterworkshop 2015

„Ein Nachmittag in Rotkäppchens Lokal“

Für den Showblock am Tag der offenen Tür wurde gemeinsam von den beiden Unverbindlichen Übungen „Darstellendes Spiel“ (Mag. Johannes Poyntner)und „Begabtenförderung Deutsch“ (Mag. Renate Gonaus) ein kurzes Stück verfasst und geprobt.

Zwei Samstag Nachmittage – am 31. Oktober und am 7. November – waren die Schüler/innen Anna Doschek, Hannah Oitzl, Michaela Kienberger, Johanna Pinter, Lieselotte und Lorena Schmidberger, Jacqueline Mayer, Sarah Schmiedl, Jan Steinmötzger, Maximilian Wolffhardt und Anna Lamprecht in der Schule, um ein Stück, passend für die Schüler/innen der 4. Klasse Volksschule, zu erarbeiten. Unter dem Motto „Improvisation ist alles“ dichteten die Teilnehmer/innen ein witziges Stück mit dem Titel „Ein Nachmittag in Rotkäppchens Lokal“. Selina Pilz, 7C, gestaltete das Bühnenbild.

Wir wünschen allen Gästen beim Tag der offenen Tür viel Vergnügen!

Mag. Renate Gonaus

 

 

Go to top