14.04.2023

Russisch lernen mit Genuss

Am Freitag, 14.4.2023 kam es zu einer Premiere. Als Abschluss für die Russischschüler*innen der Maturaklassen 8ABC des Gymnasiums Tulln und als Höhepunkt des Freifaches Russisch an der HLW Tulln wurde gemeinsam gekocht.
Am Menü standen typisch russische Speisen, die wir in der Lehrküche der HLW Tulln im Team zubereiteten: Borschtsch - eine Rote Rüben Suppe - und Salat Olivier.
Für mich als Russischlehrerin an beiden Schulen war die Zusammenarbeit der Schüler*innen sehr schön zu beobachten. Sie lernten einander kennen, halfen sich gegenseitig bei den einzelnen Kochschritten, deckten die lange Tafel im Speisesaal ein und waren fast drei Stunden lang voll bei der Sache.
Wer kocht, freut sich aufs Essen und so haben wir wohlverdient unsere aufwendig zubereiteten Gerichte genossen.
Wie sich bei allen meinen 20 Schüler*innen gezeigt hat, geht nicht nur Liebe durch den Magen, sondern auch Lernen.

Mag. Veronika Stangl

  • 20230414_154749

In der letzten Stunde vor den Semesterferien bereiteten wir in der Russisch-Stunde der 6ABC gemeinsam einen Salat Olivier zu, den in Russland beliebtesten Salat unter den russischen Spezialitäten.
Der Salat Olivier ist ursprünglich eine Kreation des belgisch-französischen Kochs Lucien Olivier, der in den 1860er Jahren in Moskau ein französisches Restaurant betrieb.
Zu Sowjetzeiten verwandelte sich der Salat Olivier zum Festtagsessen mit vergleichsweise einfacher Rezeptur. In der Folge hat es sich eingebürgert, den Salat zum reich gedeckten Tisch am Neujahrsfest zu servieren, das in Russland traditionell besonders ausgiebig gefeiert wird, während das erst sieben Tage später stattfindende orthodoxe Weihnachtsfest eher in dessen Schatten steht.
Wie man an den Fotos sieht, hatten wir viel Spaß beim Schnippeln und Mischen der Zutaten: Gekochte Erdäpfel, Karotten und Eier, Essiggurkerl, Schinken und Wurst wurden in kleine Würfel geschnitten und mit Erbsen, Mayonnaise, Salz, Pfeffer und Dill vermischt. Der Salat hat uns sowohl in der Originalversion als auch vegetarisch ohne Schinken und Wurst ausgezeichnet geschmeckt.

Mag. Irmtraud Traxler

 

 

13.04.2023

Bezirksmeisterschaften Schwimmen

Am 13. April 2023 stellten sich 34 mutige Mädchen & Burschen der 1.-4. Klassen dem Unternehmen "Schwimmen" und trafen bei den Bezirksmeisterschaften im Tullner Donausplash auf ihre Alterskolleg*innen der SMS Tulln, NMS Zwentendorf, NMS Tulln 1 und NMS Sieghartskirchen.
Die Stimmung war fantastisch und die Lautstärke erinnerte phasenweise an den Unterricht im Klassenzimmer...
Einen Stockerlplatz für unsere Schule hat´s auch gegeben, die Burschen der 1./2 Klassen holten Silber!

Viele Dank fürs Mitmachen und Gratulation zu Euren tollen Leistungen!

Die gesammelten Ergebnisse sowie weitere Fotos findet  Ihr unter www.sportms-tulln.ac.at .

  • Titelfoto
Unsere Teams:

Mädchen Team 2ah
Platz 5
Aimee Heinz-Jandl, Sophie Schachinger, Kamilla Pixner, Alina Miko, Sophie Hauser, Anniko Aigner, Marie Berger (2a), Paula Rossmann (2h)

Mädchen Team 2bceg
Platz 4
Valerie Sykora, Marie Meyer, Maya Forneck (2b), Sophie Fallbacher (2c), Melissa Lehner, Marianne Poleczek (2e), Marie Grandegger, Julia Führer, Emily Schätz (2g)

Burschen
Platz 2
Emmanuel Judex, Raphael Gutscher (1c), Jakob Pototschnig (2d), Julien Seitinger (2e), Ben Zimmermann, Max Mlaka, Timm Bräunig, Andreas Blauensteiner (2g)

Mädchen 3./4. Klasse
Platz 3
Lilly Rechberger (3b), Marlies Gutscher, Sophia-Marie Rauschmayer (3e), Julia Längauer, Trixi Schuster (3f), Nehir Kayhan (4b), Katharina Kunrath, Lisa Höllmüller (4d), Nina Bauer (4f)

 

 

13.04.2023

Eine Zeitreise in die Römerstadt Carnuntum der 5ABC

  • image0

Die Schüler:innen der 5ABC haben am 13. April in Begleitung der Lehrerinnen Bai, BEd., Mag.a Müllner-Heikenwälder und Mag.a Traxler, die Römerstadt Carnuntum besucht.

Neben dem ursprünglichen Legionenlager in der Provinz Oberpannonien entstand zusätzlich eine Zivilstadt, welche aufgrund seiner bedeutenden Lage an der Grenze des römischen Reiches sowie an der wichtigen Handelsroute, der „Bernsteinstraße“, zur Weltstadt mit rund 50.000 Einwohner:innen anwuchs.

Durch Ausgrabungen und Rekonstruktionen können heute Teile der Stadt originalgetreu nachgebaut besichtigt werden, wodurch die Schüler:innen der 5.Klasse das Leben und den Alltag der Bewohner:innen Carnuntums hautnah und nachvollziehbar erleben konnten. Neben der prunkvollen Villa des Ölhändlers und der wunderschönen Therme erfreute die Schüler:innen ebenfalls das „Geschäfte-Verrichten“ auf den römischen Toiletten („sein Geschäft verrichten“ stammt von den Römern, welche in den römischen Latrinen nebenbei gequatscht und Geschäfte abgeschlossen haben)

Trotz des regnerischen Aprilwetters können wir einen erfolgreichen Feldzug durch die ehemalige Römerstadt melden!

(Yuqi Bai, BEd. BA.)

 

 

  • 1
13.04.2023

Erfolgreicher Start des MakerSpace 

Vergangene Woche konnten die ersten Schüler im neu eröffneten MakerSpace begrüßt werden. Besonders der 3D-Drucker hat es den interessierten Schülern angetan und so wurden mit den Programmen „Prusa Slicer“ und „Tinkercad“ bereits vorhandene Modelle für den 3D-Druck vorbereitet oder auch schon eigene Kreationen modelliert! 

Im MakerSpace steht auch ein Schneidplotter zur Verfügung, den die Schüler*innen gemeinsam mit dem 3D-Drucker einmal pro Woche nutzen können. Als Partner des EduMakerSpace Tulln sind zukünftig auch Workshops geplant, um mit weiteren Geräten, wie beispielsweise einem Lasercutter oder einer Stickmaschine die Ideen der Schüler*innen in vielfältiger Weise umsetzen zu können.

Jakob Pollerus, MEd

 

 

11.04.2023

Tolles Erlebnis in der Tullner Au

  • 20230411_092050
Als Gewinnerklasse des UNESCO – Projektes „Pflanze Bäume für deine Zukunft nach“ durfte die 3 G – Klasse gemeinsam mit ihrem Klassenvorstand Prof. Hübl und mit der UNESCO – Patin Prof. Spielauer sowie einigen Schüler*innen der 8A Klasse, die die Sammelaktion (insgesamt wurden 1 986 € gesammelt) durchführten, mit dem Tulli- Express in die Tullner Au fahren, um dort 200 Schwarz- und Kulturpappeln auf einer gerodeten Fläche, die durch das Eschensterben bedauerlicherweise entstanden war, pflanzen. Die Klasse 3 G spendete von allen Klassen den höchsten Betrag (171 €), wobei ein besonders großer Dank Katharina Gratzl als Hauptsponsorin gebührt.

Gemeindearbeiter schulten die Kinder ein und bereiteten die Aushublöcher maschinell vor.

Die jungen Bäume wurden in Schutzschalen (gegen den Wildverbiss) gesteckt, dann in das tiefe Loch gesetzt und mit Spaten, Füßen oder bloßen Händen wurden die Löcher mit Erde zugescharrt.

Mit großer Begeisterung wurde bei idealen Wetterbedingungen fest zugepackt und das Siegerteam Gabriel Hermann- Eder und Simon Stadler schafften 47 Bäume in knapp 2 Stunden.

Der Spaß, die Teamarbeit, die körperliche Verausgabung und der Nachhaltigkeitsgedanke standen an diesem Vormittag im Mittelpunkt. Eine geniale Idee mit großer Sinnhaftigkeit ….

Klasse 3G

 

 

31.03.2023

Skikurs der 2bcdef in Radstadt

Eine Woche nach der 2agh verunsicherte die nächste Truppe aus dem Gym Tulln eine Skiregion Österreichs. Radstadt/Altenmarkt/Zauchensee war von 26.-31. März 2023 fest in Tullner Hand! 107 Schüler*innen der 2bcdef mit sechs Lehrer*innen und fünf großartigen Studierenden verbrachten 5 wunderschöne Tage im Johanneshof in Radstadt. Neben Skifahren und Hüttengaudi gab´s feine Spieleabende mit Tischtennis, speed-stacking, Singen, Hockey, Badminton, Schwimmen, Verlieben und selbstverständlich ein Discoabend, der bis in die frühen Morgenstunden dauerte.
Hat viel Spaß gemacht! Hoffentlich fahren wir bald wieder auf Schul-Urlaub.

  • Titelfoto

 

 

31.03.2023

Narzissen-Blüte 2023: Frohe Ostern!

Nachdem in Herbst 2022 von allen Schülern im Ausweichquartier „Villa Donau“ die Zwiebel für Frühlingsblumen gesetzt wurden, sind nun rechtzeitig vor Ostern die Narzissen und auch schon ein paar Tulpen erblüht. Auf dem Foto: Schüler:innen der 6B-Klasse und Prof. Mag. Philip Holzweber

20230331 narzissen

 

 

30.03.2023

Bezirksjugendsingen in Grafenwörth

Nach 6 Jahren Pause fand am 30. März wieder das Bezirksjugendsingen in Grafenwörth statt. Es ist dies eine Veranstaltung, die im Rahmen des Jugendsingens für ganz Österreich organisiert wird. Am Vormittag präsentierten Volksschulen des Bezirks ihre musikalischen Beiträge und am Abend zeigten 11 Chöre der Mittelschulen und Höheren Schulen ihre Singbegeisterung. Der Chor des BG/BRG Tulln erntete begeisterten Applaus für die beiden Beiträge „Un poquito cantas“ und „Mamma Mia“, die von BEd Helene Dockner und Mag. Verena Keusch instrumental begleitet wurden.

Mag. Vera Krska

  • Bild_1

 

 

  • IMG-20230330-WA0002
30.03.2023

Die Schülerinnen und Schüler der 5AC wünschen Frohe Ostern!

Als Dankeschön für die selbst gebackenen spanischen Spezialitäten bereiteten heute wir, die Spanischgruppe der 5AC, ein kleines Geschenk für Carmen, unsere Sprachassistentin, vor. Zu Beginn der Stunde versteckten wir ein Osternest im Klassenraum, welches sie anschließend suchen durfte. Es war für uns ein besonderes Erlebnis, die Rollen zu tauschen und diesmal Carmen einen österreichischen Brauch näher zu bringen, da das Osterfest in Österreich nicht mit dem spanischen vergleichbar ist.

Bernhard Öhlböck 5aG

 

 

 

 

  • Lions1_2023
29.03.2023

Informationsveranstaltung „Kids im Netz“

Auf Initiative des Lions-Clubs, insbesondere der Präsidentin Dr. Doris Prachner und des Vizepräsidenten Dr. Johannes Öhlböck,  wurde im Rahmen einer Informationsveranstaltung für Eltern der Kinder aller Schulen aus Tulln mit Schülern der Sekundarstufe I über den Umgang mit der digitalen Herausforderung referiert.

Wie erwartet ist das Thema auf großes Interesse gestoßen. In der vollbesetzten Aula des Bundesschulzentrums gaben Expert:innen aus den Bereichen der Psychiatrie und Neurologie sowie der Polizei Auskunft über die mit dem Internet verbundenen Gefahren und stellten sich der Diskussion.  

 

 

 

 

 

27.03.2023

Spanisch

In der heutigen Spanischstunde gab es für uns, die Schülerinnen und Schüler der 5AC-Spanischgruppe, eine ganz besondere kulinarische Überraschung. Da wir im Unterricht erst kürzlich über spanische Bräuche und traditionelle Gerichte gesprochen haben, ließ sich unsere Sprachassistentin Carmen etwas ganz Besonderes einfallen. Sie brachte uns selbstgebackene „Palmeritas“ und „Empanadas“ mit, die wir am Ende der Stunde kosten durften.
¡Nos gustó mucho! ¡Muchas Gracias, Carmen!

Bernhard Öhlböck 5aG

  • IMG-20230328-WA0003

 

 

27.03.2023

English in Action

“English in Action was a week of intensive English with native speakers, which took place from 27th to 31st of March 2023. We learned about the culture of the United Kingdom, as well as its geography. It was special because we could practice pronunciation and correct intonation. We were very excited about the show and our own presentations because we could apply what we’ve learned and admire the work of other classmates. It was a bit difficult to communicate with the native speakers regarding words we haven't learned yet.”

by Marlene Ebhart (3c) and Tiffany Wohlmuther (3g)

  • The_students_received_their_certificates_on_the_last_day

  

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2023/24

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2022/23

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2021/22

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2020/21

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2019/20

Beiträge zu Aktivitäten im Schuljahr 2018/19

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2017/18

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2016/17

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2015/16

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2014/15

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2013/14

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2012/13