Logo des BG / BRG Tulln

2.2.2018

Eine Herausforderung besonderer Art

  • 1
Die Straße überqueren? Kinderleicht! Aber wie sieht das aus, wenn man blind ist? Ziemlich dunkle Vorstellung, was?

Am 2.2.2018 machte die Ethikgruppe der 6. Klassen aus dem Gymnasium Tulln eine Exkursion mit Frau Prof. Martha Vogl in den „Dialog im Dunkeln“. Es zeigte sich, dass dies eine sensationelle Erfahrung für alle Beteiligten darstellte.

Ausgestattet mit einem Blindenstock, wurden wir von Harald, welcher selbst blind ist, geführt. Zu Beginn waren wir alle etwas unsicher, jedoch gewöhnten wir uns schnell an die vollkommene Dunkelheit. Wer hätte gedacht, dass alltägliche Situationen, wie zum Beispiel das Überqueren einer Straße, zu einem Hindernis werden können?

Unsere Wanderung führte durch einen Park, über eine Hängebrücke, zu einer Baustelle, über eine befahrene Straße bis hin zu einem Geschäft. Das Highlight für viele TeilnehmerInnen, war die Schifffahrt, bei welcher wir auch Wassertropfen und die beeindruckende Hörkulissen wahrnehmen konnten. Zuletzt landeten wir an der Unsicht-Bar, bei welcher wir in Finsternis Getränke bekamen. Es war eine Herausforderung, diese zu trinken ohne dabei auszuschütten.

Resümierend lässt sich sagen, dass wir nun alle unser Augenlicht sehr viel mehr zu schätzen gelernt haben und ebenfalls die Schwierigkeiten von blinden und sehbeeinträchtigten Menschen besser nachvollziehen können. In Zukunft nehmen wir bestimmt mehr Rücksicht auf Menschen mit Sehbehinderung.

Ethikgruppe der sechsten Klassen

 

 

1.2.2018

  • DSC06045
Coras Abschied im Französisch-Unterricht der 7A

Um Cora gebührend zu verabschieden, haben wir im Französisch-Unterricht Crêpes gegessen und das gemeinsam verbrachte Semester Revue passieren lassen.

Traditionellerweise werden am zweiten Februar in Frankreich Crêpes gegessen, es ist das Fest der „Chandeleur“.

Mag. Marie-Laure Straka

 

 

29.1.2018

  • DSC06029
Galette des Rois in der 7A

Anlässlich des Dreikönigsfests haben die Schüler der 7A die Galette des Rois verkostet. Die amerikanische Gastschülerin bekam die „Fève“ und wurde damit zur Königin gekrönt.

Eine nette französische Tradition.

Wie die Bilder zeigen, war die Stimmung gut. Danke Lennart für die gelungene Galette!

Mag. Marie-Laure Straka

 

 

23.1.2018

Englisches Theater

  • englisches_theater
Das Stück 'A Family Affair', welches am Dienstag, 23. Jänner 2018 von Vienna's English Theatre in der Kunstwerkstatt Tulln für die zweiten und dritten Klassen der Schüler und Schülerinnen des BG/BRG Tulln aufgeführt wurde, erzählt die zugleich spannende und ergreifende Geschichte einer syrischen Flüchtlingsfamilie auf dem Weg nach England. Es wird eindrucksvoll gezeigt, dass kulturellen, religiösen und sozialen Unterschieden am besten mit Offenheit und Akzeptanz begegnet werden kann und die Flucht keineswegs eine freiwillige Entscheidung darstellt! Die Schüler und Lehrer waren vom Stück und den Schauspielern gleichmaßen begeistert! Very well done!

Mag. Thomas Scharf

 

 

18.1.2018

Mit voller Power vom Wissen zum Tun!

  • 1
Das war das Motto der ersten Umwelt.Wissen Tage für Kids von 10 – 14 Jahren, veranstaltet von MediaGuide Events GmbH in Kooperation mit dem Umwelt.Wissen Netzwerk, einer Initiative des Landes NÖ, an der BOKU Tulln.

5 Klassen (1a, 1f, 2c, 2d, 2f) schnupperten  am 17. bzw. 18. Jänner den ganzen Vormittag Universitätsluft und hatten Riesenspaß an zahlreichen interaktiven Stationen, die in der Universitäts-Aula aufgebaut waren und von sehr engagierten Wissenschaftler_innen betreut wurden. Die Kinder lauschten den spannenden und kindgerechten Erklärungen und konnten dabei immer alles angreifen, ausprobieren, experimentieren, basteln, quizzen, sporteln,  usw.

Zusätzlich nahmen alle Klassen an je einem 1, 5 stündigen Workshop teil, wo es Präsentationen und Experimente zu folgenden Themen gab: „Ganz schön LAUT?! Von Krachmachern, (Welt)Raum, Ruheinseln und dir“, Unser Wetter und Klima- Was hat es mit dem Klimawandel auf sich?, ÜberLebensmittelLuft, „Wilder Wind: Entdecke die Windenergie“,“, „Abenteuer Mobilität - Mobilität heute und morgen“, „BIO - mehr als nur eine Frage ausgewogener Ernährung“ , „Biospärenpark Wienerwald“, „Gefahren durch Ablenkung“, „Wunderwerkstoff Glas“,  – dies ist nur ein Auszug der insgesamt 28 Workshops, die in diesem Rahmen für Schulkassen angeboten wurden.

Der Vormittag verging viel zu schnell. Die Kinder  waren aber von Anfang bis zur letzten Minute mit vollem Eifer und großem Interesse dabei und wir hatten das Glück, dass uns der Postbus rasch jeweils an unser Ziel brachte.

Danke den verantwortlichen Damen und Herren an der Boku Tulln und den Begleitlehrern des BG /BRG Tulln für die Organisation dieses megacoolen Events!

Auszüge aus dem Feedback der Schülerinnen und Schüler:

„Ich fand die BOKU Tulln sehr spannend. Es war cool sehen zu können, wie ein Wissenschaftler arbeitet. Am coolsten fand ich die Verdünnungsreihe und das Getreide Mahlen. Das Euro-Quiz war auch spannend. Ich kann mir jetzt viel besser vorstellen, als ein Wissenschaftler zu arbeiten! J „ (Samara, 2c)

„Ich fand diesen Ausflug sehr spannend. Mir hat sehr gut gefallen das mit der Pipette. Mal zu wissen, wie es ist, betrunken zu sein, ist auch lustig. Der Workshop „Erneuerbare Energie“ war auch sehr spannend. Ich wusste nicht, dass man so viel mit erneuerbarer Energie machen kann.“ (Leonie, 2c)

„Mir hat die Station sehr gefallen, wo man Windräder gebastelt hat!“ (Leonard, 1a)

„Es war echt super, dass man einen kurzen Einblick in das Leben eines Wissenschaftlers bekommen hat. Ich fand die Jause echt lecker und am meisten hat mir die Station mit den Alkoholbrillen gefallen! Vielen Dank, es war ein tolles Erlebnis!“( Tim, 2c)

„Mir hat am besten das Experiment gefallen mit dem  Beweis, dass warme Luft nach oben aufsteigt, weil es cool ausgesehen hat!“ (Ena, 1a)

„Hallo Boku Team!

Ich fand es sehr spannend und lustig, da echt geniale Stationen und Workshops vorhanden waren, die sehr interessant, lustig und sehr lehrreich waren. Ich würde mich überaus freuen, würdet ihr es nächstes Jahr wieder so machen. Ich möchte unbedingt wieder kommen. Dankeschön für diesen tollen Tag!“ (anonym)

 

 

18.1.2018

CHAT der 4E mit Abgeordneten des Parlaments

  • 20180118_101733
Am Donnerstag, den 18. Jänner 2018 hatte die 4E, im Rahmen des Unterrichts Geschichte und Sozialkunde/Politische Bildung, die Gelegenheit mit dem Nationalratspräsidenten sowie vier weiteren Abgeordneten des Parlaments zu chatten (Wolfgang Sobotka/ÖVP, Stefan Schennach/SPÖ, Irmgard Griss/NEOS, Hans-Jörg Jenewein/FPÖ, Wolfgang Zinggl/Liste Pilz).

Hauptthema war die Ereignisse in der Tschechoslowakei 1968, der so genannte „Prager Frühling“. Die Schülerinnen und Schüler formulierten im Vorfeld Fragen, die sie zu diesem Thema von den Abgeordneten beantwortet haben wollten. Dabei wurden viele interessante Details zur Zeit des Kalten Kriegs, speziell in unserem Nachbarland, besprochen. Einige der Abgeordneten konnten als Zeitzeugen/in davon berichten.

Ein Teil des Chats, der insgesamt 90 Minuten dauerte, wurde allgemeinen politischen Fragen gewidmet. Dabei konnten die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die politischen Vorstellungen der Abgeordneten bzw. in ihre Arbeit gewinnen.

Insgesamt gesehen, war der Chat, als direkte Chance seine Meinung zu äußern und Interesse für Politik zu entwickeln, eine spannende und abwechslungsreiche Form des Unterrichts.

Mag. Sabine Mader, 4E

 

 

17.1.2018

Wahlpflichtfach Geschichte und politische Bildung

  • 1
Am 17.1.2018 besuchten die Schüler der 6. Klassen Wahlpflichtfach Geschichte und politische Bildung das Heersgeschichtliche Museum, um sich über den Untergang der Habsburgermonarchie und die Entstehung der Ersten Republik zu informieren.

Die Schwerpunkte unserer Führung waren:

  • Die Österreichisch-Ungarische Monarchie als Vielvölkerstaat und der Nationalitätenkonflikt
  • Bündnispolitik vor dem Ersten Weltkrieg
  • Ausbruch und Verlauf des Krieges
  • Das Schicksal der Soldaten und Kriegsgefangenen sowie das Leid der Zivilbevölkerung
  • Der Friedensvertrag von Saint-Germain und die Folgen für Österreich
  • Die politische Polarisierung der Bevölkerung von 1918-1938
  • Der Brand des Justizpalastes, Ausschaltung der Demokratie und Bürgerkrieg 1934
  • Der Einmarsch nationalsozialistischer Truppen in Österreich

Besonderen Eindruch hinterließ das Auto, in dem der Thronfolger Franz  Ferdinand und seine Gattin  Sophie am 28. Juni  1914 in Sarajevo erschossen wurden!

Mag. Karl Schöber

 

 

16.1.2018

  • 1
Essay-Writing in Drosendorf

Livia Beneder und mir, Larissa Mayer, aus der 6B ist die Möglichkeit geboten worden, einen Intensivkurs in Philosophie im Dezember 2017 zu besuchen. Stattgefunden hat dieser in Schloss Drosendorf, der Aus-und Weiterbildungsstätte im Waldviertel. Zuerst sind uns die Grundkenntnisse der Philosophie nähergebracht worden, anschließend ist der täglich 6-stündige Unterricht (3 Stunden jeweils vormittags und nachmittags) mit Diskussionen fortgeführt worden, bei denen wir uns mit diversen „Fragen des Lebens“, wie z.B. „Was ist mein ,Ich‘?“, „Was ist Schönheit?“, beschäftigt haben. Des Weiteren konnten wir durch diesen Gedankenaustausch unser Wissen festigen und sind dadurch optimal auf den Essay-Writing-Wettbewerb am Ende der Woche vorbereitet worden. Stolz können wir diesbezüglich auf Livia Beneder sein, die mit ihrem Essay zum Thema „Existenz“ den 2. Platz errungen hat. 

Larissa Mayer, 6B

 

 

13.1.2018

Studentenball 2018

  • tuls03-ball-einlage1
„Escape If You Can“, lautete das Motto des diesjährigen Studentenballs des BG/BRG Tulln. Entkommen wollte dieser gelungenen Veranstaltung aber freilich niemand, zu gut unterhielten sich die Gäste. Ausgebrochen wurde höchstens aus dem „Gefängnis des Alltags“. Wegen guter Führung aus dem Schulleben entlassen wurden die angehenden Maturanten bei ihrer gelungenen Mitternachtseinlage, welche den Höhepunkt des Studentenballs darstellte.

Die Stimmung im Atrium war prächtig. Direktorin Irene Schlager und Ballobmann Philip Holzweber durften nach der Eröffnung durch die Tanzschule Duschek Hausherren Bürgermeister Peter Eisenschenk ebenso willkommen heißen wie Vizebürgermeister Harald Schinnerl, Elternvereinsobmann Peter Kral und weitere Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Nach Grußworten von Helene Sorger und Jakob Könighofer legten Fiona Kabashi und Felix Größ die ersten Walzer-Schwünge aufs Parkett.

Bis zu später Stunde wurde zu flotter Tanzmusik der Liveband „Playground“ das Tanzbein geschwungen, in der Disco gefeiert oder in der Sekt- und Cocktailbar angestoßen.

Das BG/BRG Tulln bedankt sich bei allen Gästen für das Kommen, dem Ball-Komitee für die Organisation des Balles und den Spendern der schönen Tombola-Preise.

 

 

9.1.2018

Schenken mit Sinn - 2b

  • 1
Nachdem wir im katholischen Religionsunterricht über die Aufgaben der Caritas und darüber wie jeder Mensch ein Held sein kann gesprochen hatten, haben sich die SchülerInnen der 2b selbst dazu entschlossen Geld für Hilfsprogramme der Caritas - Auslandshilfe zu sammeln. So konnte ein Gesamtbetrag von 270€ für die Aktion „Schenken mit Sinn“ zusammenkommen. Die SchülerInnen wählten einen Esel, zwei Ziegen und drei Hühnerscharen aus. Die Nutztiere entlasten schwer arbeitende Frauen und Familien in Äthiopien und Burundi und verbessern ihre wirtschaftliche wie soziale Lage.

Dipl.-Päd. Katharina Eggenhofer, BEd MA

 

 

8.1.2018

  • DSC05974
Galette des Rois in der 3A

Anlässlich des Dreikönigsfests haben die Schülerinnen der 3A die Galette des Rois verkostet. Die Jüngste bekam die „Fève“ und wurde damit zur Königin gekrönt.

Eine nette französische Tradition.

Wie die Bilder zeigen, war die Stimmung gut.

Mag. Marie-Laure Straka

 

 

22.12.2017

  • 1
Noël 2017 mit der 6A

Wie jedes Jahr feierten die Schülerinnen und Schüler der 6A Weihnachten mit der traditionellen Bûche de Noël.
Es war ein gelungenes Fest!

Wir wünschen allen:

Joyeux Noël
Bonne et heureuse Année 2018!

Mag. Marie-Laure Straka

 

 

Unterkategorien

Beiträge zu Aktivitäten im Schuljahr 2018/19

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2017/18

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2016/17

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2015/16

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2014/15

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2013/14

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2012/13

Go to top