• 1

19.10.2023

Cross Country Lauf Landesmeisterschaft

Nach sehr erfolgreichem Abschneiden bei der Bezirksmeisterschaft ging es am Donnerstag, den 19.10.23 mit einer gemeinsamen Busfahrt mit der Sportmittelschule Tulln zur Theresianischen Militärakademie Wiener Neustadt. 
Gut vorbereitet gingen die Läuferinnen und Läufer an den Start, da sich die Oberstufenschülerinnen und Oberstufenschüler ein spezifisches Aufwärmprogramm für die Unterstufenschülerinnen und Schüler überlegt haben. 
Zwei Mannschaftspodiumsplätze und ein Einzelpodiumsplatz unterstrichen die großartigen Leistungen unserer Schülerinnen und Schüler. 
In der Kategorie Unterstufe weiblich (1.+ 2. Klasse) holten - unter 14 Schulen! - Mucha Chiara, Hartinger Flora, Zimmerer Lina, Penava Marina, Frank Klara sich den Mannschafts-Landesmeisterinnentitel. 
In der Kategorie Unterstufe männlich (3.+ 4. Klasse) holten sich Fichtinger Matthias (Einzelwertung 3.Platz!) Seitinger Julien, Blümel Moritz, Großberger Fabian den Vizelandesmeistertitel in der Mannschaft.

Alle weiteren Ergebnisse befinden sich im folgenden Link:
https://my.raceresult.com/264405/results#0_9FCC35

Wir gratulieren allen Läuferinnen und Läufern sehr herzlich für ihre beeindruckenden Leistungen!
Wir bedanken uns beim Elternverein des BG/BRG Tulln für die Übernahme der Fahrtkosten!

17.10.2023

Leiden Männer oder Frauen häufiger an psychischen Störungen?

Welchen Einfluss haben soziale Medien auf die psychische Gesundheit? Wie hoch ist die Dunkelziffer bei Depressionen? Welche psychischen Störungen erleiden Menschen durch Einsamkeit?

Fragen wie diese und noch viele mehr formulierten die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtfachs Psychologie und Philosophie. Beantwortet wurden sie von Dr. Juliane Burghardt, einer Forscherin der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften in Krems, die unsere Schule als ehrenamtliche „Wissenschaftsbotschafterin“ besuchte. Ihr Besuch war Teil des Projekts „Trust in Science and Democracy“ des BMWBF zur Stärkung des Vertrauens in Wissenschaft und Demokratie und ermöglichte unseren Schülerinnen und Schülern einen guten Einblick in die spannende Welt der Forschung im Bereich „Geschlechterunterschiede bei psychischen Erkrankungen“.

  • IMG_20231013_084151_889

13.10.2023

Anlage eines Naschbeets und Erweiterung Nützlingsgarten

Die Schülerinnen und Schüler der 3g durften im Rahmen des Biologieunterrichts Beerenobst wie Ribisel, Erdbeeren, Himbeeren und Brombeeren in unser Naschbeet im Schulgarten einpflanzen. Eine große Hilfe waren uns dabei die Schulwarte. Finanziert wurde das Projekt durch die Gesunde Schule und den Elternverein. Vielen Dank!

Das Beet wurde bereits von anderen Klassen im letzten Schuljahr nach einer Methode der Permakultur vorbereitet: Der Boden wird nicht umgegraben, sondern mit organischem Material bedeckt (Kompost, Karton). Nachdem der Bewuchs abgestorben ist, erfolgt die Pflanzung und Abdeckung mit Mulch. Vorteil gegenüber einer Mulchfolie: Es wird kein Plastik in den Kreislauf eingebracht und das Bodenleben wird gefördert.

Wir hoffen auf köstliches, gesundes Naschobst ab dem nächsten Frühsommer. Zusätzlich versuchen wir im Schulgarten Nützlinge zu fördern. So gibt es nun neben den Schulbienen auch eine kleine Vogelfutterstation sowie ein „Ohrwurmhaus“.

  • 20231006_123834

10.10.2023

Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung: Schüler:innen setzen ein Zeichen 

Schülerinnen und Schüler der 3A und 3H befassten sich im Zuge des Religionsunterrichtes mit einem wichtigen Problem unserer Zeit: Lebensmittelverschwendung.
Gemeinsam haben wir uns aufgemacht, nicht nur das Bewusstsein für diese Thematik zu schärfen, sondern auch konkrete Maßnahmen zu ergreifen.
Lebensmittelverschwendung ist ein globales Problem, das nicht nur ökologische, sondern auch soziale und wirtschaftliche Auswirkungen hat. Unnötige Verschwendung von Nahrungsmitteln trägt zur Umweltverschmutzung bei und verschärft zugleich das Problem des Hungers in vielen Teilen der Welt.
Engagiert haben sich die Schülerinnen und Schüler daran gemacht, informative Schautafeln zu gestalten. Diese bieten nicht nur fundierte Informationen und Fakten, sondern liefern auch wertvolle Tipps zum Thema Lebensmittelverschwendung.

  • DSCN7446

06-08.10.2023

Bildungsreise zur Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau und nach Krakau 

„Kto nie pamieta historii skazany jest na jej ponowne prezycie."
- George Santayana

"Those who do not remember the past are condemned to repeat it."
- George Santayana

Mit diesen Worten wurden wir in Polen bei unserer dreitägigen Bildungsreise gemeinsam mit der Bundesfachschule für Flugtechnik in Langenlebarn nach Krakau und zur Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau begleitet. Diese begann mit einer umfassenden Führung in den ehemaligen Konzentrationslagern Auschwitz I und Auschwitz II-Birkenau. In Begleitung eines Tourguides erfuhren wir mehr über eines der dunkelsten Kapitel der europäischen Geschichte. Dabei wurden uns bewegende und zum Nachdenken anregende, aber auch äußerst interessante Eindrücke vermittelt. Die darauffolgenden Tage verbrachten wir in der Universitätsstadt Krakau. Im Rahmen der Auseinandersetzung mit der Stadtgeschichte und der nationalsozialistischen Vergangenheit haben wir diese näher kennengelernt. Wichtige Bestandteile des Programms waren zum Beispiel die Besichtigung der Altstadt und des jüdischen Viertels Kazimierz sowie eine Führung in Oskar Schindlers Fabrik. Die bemerkenswerte Architektur sowie die traditionelle polnische Küche machen Krakau noch interessanter. Abschließend können wir definitiv auf eine eindrucksvolle und informative Reise zurückblicken. 

- Valentin Jaquemar, 7a & Wolfgang Renezeder, 8c

03.10.2023

Cross Country Bezirksmeisterschaft 2023

Seit gefühlt 100 Jahren wird im Tullner Aubad Cross Country gelaufen, so auch am 3. Oktober 2023. Unsere Schule war mit 75 Mädchen und Burschen der 1.-7. Klassen vertreten und durfte einige Erfolge feiern. So holten sich die Mädchen 1./2. Klasse, die Burschen 3./4. Klasse sowie die männlichen Oldies aus der Oberstufe Platz 1 in der Teamwertung.
In der Einzelwertung gab´s Stockerplätze für Leo Schartner aus der 2b (Rang 3), Julien Seitinger (3f) und Mathias Fichtinger (4f) holten sich Gold und Bronze in der nächsthöheren Altersklasse und dass man in der Oberstufe auch noch sehr schnell laufen kann, bewiesen einmal mehr Hannah Gattinger (6c, Gold), Elena Mayer (7a, Silber) und Rekordteilnehmer Laurenz Lamei (6c), der sich nach Platz 2 heuer wieder den Titel holte!
  • 1Titelfoto
Wir gratulieren allen Teilnehmer*innen zu ihren tollen Leistungen!
Wir bedanken uns beim Elternverein des BG/BRG Tulln für die Übernahme der Nenngebühr!
 
 
Alle Ergebnisse und weitere Fotos gibt´s auf der website der SMS Tulln www.sportms-tulln.ac.at
 
Ergebnisse BG/BRG Tulln:
 
Mädchen 1./2. Klasse
10 Schulen / 80 Teilnehmerinnen
Teamwertung Platz 1 
Topläuferinnen: Chiara Mucha (2d, 5.), Flora Hartinger (2f, 6.), Lilly Zimmerer (2b, 8.), Lina Zimmerer (1g, 10.), Marina Penava (2e, 13.)
 
Burschen 1./2. Klasse
11 Schulen / 99 Teilnehmer
Teamwertung Platz 2
Topläufer: Leo Schartner (2b, 3.), Paul Lehrner (2d, 15.), Alexander Xandi Hartbauer (2f, 16.), Alexander Krammer (2e, 18.), Matthias Lehner (2b, 26.)
 
Mädchen 3./4. Klasse
9 Schulen / 71 Teilnehmerinnen
Teamwertung Platz 2
Topläuferinnen: Johanna Winkler (3b, 4.), Marianne Poleczek (3c, 5.), Johanna Dier (4g, 13.), Alina Ramaj (3d, 18.), Alea ramaj (3d, 22.)
 
Burschen 3./4. Klasse
11 Schulen / 107 Teilnehmer
Teamwertung Platz 1
Topläufer: Julien Seitinger (3f, 1.), Mathias Fichtinger (4f, 3.), Alexander Winkler (3c, 6.), Fabian Grossberger (3a, 7.), Constantin Kollmann (4f, 8.)
 
Mädchen Oberstufe
3 Schulen / 26 Teilnehmerinnen
Teamwertung Platz 2
Topläuferinnen: Hannah Gattinger (6c, 1.), Elena Mayer (7a, 2.), Alyssa Padelek (6c, 13.), Lisa Bernauer (6b, 14.)
 
Burschen Oberstufe
3 Schulen / 48 Teilnehmer
Topläufer: Laurenz Lamei (6c, 1.), Paul Simetzberger (5c, 4.), Maximilian Doppler (7b, 5.), Jakob Graßl (6a, 9.), Philipp Goldman (5b, 11.)

28.09.2023

Kabuki-Theater KPU

Im vergangenen Jahr haben wir, der musisch-kreative Zweig der 8B, uns im Zuge des kreativen Projektunterrichts mit dem japanischen Kabuki-Theater auseinandergesetzt. Daraufhin haben wir Masken, angelehnt an die Mythen- und Geisterwelt der japanischen Theaterkultur gestaltet und dazu passende Choreografien und Trommelrhythmen einstudiert. Die Endergebnisse unseres Projekts wurden in den folgenden drei kurzen Filmen festgehalten. 
Lassen Sie sich entführen in die Welt der japanischen Mythologie!
 
Judith Wejbora, 8B

  • albertina_8

28.09.2023

Besuch der Albertina modern

Am Donnerstag, den 28. September besuchten die Schülerinnen und Schüler der 7C und 8BC im Rahmen des Kunstunterrichts zwei Ausstellungen in der Albertina modern. Zum einen konnten die Schüler/innen in das künstlerische Werk des zeitgenössischen japanischen Künstlers Yoshitomo Nara eintauchen, und zum anderen erlebten sie in der Ausstellung „Österreich – Deutschland. Malerei 1970 bis 2020“ eine künstlerische Gegenüberstellung von deutschen und österreichischen Künstlerinnen und Künstler wie Maria Lassnig, Arnulf Rainer, Georg Baselitz, Xenia Hauser, Adolf Frohner und Gerhard Richter.

 

 

 

  • 20230928_110930

28.09.2023

Spannender Besuch von Armin Wolf

Zu unserer großen Freude durften wir am 28.9. Herrn Dr. Armin Wolf in unserer Schule begrüßen. Herr Dr. Wolf nahm sich zwei Stunden Zeit, um den Schüler*innen der Oberstufe etwas über seinen Werdegang und sein Arbeitsleben zu erzählen. Die Jugendlichen waren von seinem Vortrag sehr gefesselt und stellten viele interessante Fragen, die von Herrn Dr. Wolf ausführlich und informationsreich beantwortet wurden. Er verstand es ausgezeichnet, nicht nur Fakten zu übermitteln, sondern diese auch mit vielen Geschichten und Beispielen zu würzen. Im Anschluss an den Vortrag konnten sich viele Schüler*innen mit Herrn Dr. Wolf fotografieren lassen und erhielten von ihm auch einige Autogramme. Wir alle durften einen Einblick in seine spannende Tätigkeit als Journalist und Fernsehmoderator gewinnen.

Mag. Isabella Gabriel

 

27.09.2023

Tag der offenen Türe im Agrana-Stärke-Werk in Pischelsdorf

Am Mittwoch, den 27. September, am Tag der Industrie, besuchten wir, die Klassen 6B und 7C, das einzige Bioethanolwerk Österreichs in Pischelsdorf.

Als wir auf diesem gigantischen Areal der Agrana-Stärke GmbH zum Start unserer Werksbesichtigung marschierten, war bei uns allen schon großes Interesse über diesen strategisch günstig, für Zulieferung der agrarischen Rohstoffe und Abtransport der hochqualitativen Industrieprodukte bzw. Lebensmitteln, gelegenen Standort, der 2008 gegründet wurde und seither ständig ausgebaut wird, bei uns geweckt.

Nachdem wir Helme und Warnwesten bekommen hatten, begann die äußerst informative 2-stündige Führung durch das Unternehmen. Unsere Kenntnisse in Chemie, Biologie und Physik kamen uns zugute, um den doch sehr komplizierten Vorgang bei der 100 %- igen Verarbeitung von Weizenkörnern in der Bioraffinerie und der Weizenstärkeanlage zu verstehen.

Nach zahlreichen spannenden Fakten über die Leistung, das Qualitätsmanagement und über die nachhaltige Produktion von Spezialprodukten, die in die ganze Welt exportiert werden, war der Hunger von uns Schüler*innen, aber auch von unseren Professorinnen Mag. Hübl und Mag. Kasprzak, groß. Ein reichliches Mittagessen, wo wir unter anderem auch hauseigenes Weizeneiweißgeschnetzeltes (Seitan) geboten bekamen, war der krönende Abschluss dieses besonderen Lehrausganges am Tag der offenen Türe im Vorzeigewerk Pischelsdorf.

An Stationen mit Ausstellungsstücken aus Technik und Zwischenprodukten konnten sich interessierte Schüler*innen weitere Informationen holen. Ein Sackerl mit verschiedenen Produkten, die in Zusammenhang mit der Verarbeitungskette stehen, bereitete uns ebenso große Freude. Wir danken dem Team in Pischelsdorf für diesen äußerst wertvollen Vormitttag.

Von Sarah Pollmann, Livia Hofer & Reggie Schraml (7C)

  • 3E_HdD_17

22.09.2023

3E im Haus der Digitalisierung

Die Schülerinnen und Schüler der 3E besuchten am Freitag, den 22. September 2023 den Experimentiertag im Haus der Digitalisierung in Tulln, wo spannende Wissenschaftsworkshops zu unterschiedlichen Themen angeboten wurden, wie zum Beispiel Naturkosmetik (Biochemie), Molekularbiologie und ein FabLab („Werkstatt der Zukunft“).



 

 

 

  • 20230918_214825

18.09.2023

„Ein Sommernachtstraum“ im Burgtheater

Am 18. September 2023 fuhren die Klassen 6B und 8B gemeinsam ins Burgtheater, um sich „Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare anzusehen. Frau Professor Gabriel stürzte gleich nach dem Beginn der Vorstellung die Stiegen hinunter, aber verletzte sich zum Glück nicht. Das Stück war sehr spannend und einfallsreich inszeniert! Bei der Rückfahrt nach Tulln hatten ein paar Leute aus der 6B keinen Lichtbildausweis dabei und mussten vor dem Schaffner, anstatt 125,- Strafgeld zu bezahlen, zum Glück nur zehn Liegestützen und Kniebeugen machen. Alles in allem hat uns der Ausflug ins Theater sehr gut gefallen und wir freuen uns auf den nächsten Theaterbesuch!

Lisa Bernauer, 6B

 

 

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2023/24

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2022/23

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2021/22

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2020/21

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2019/20

Beiträge zu Aktivitäten im Schuljahr 2018/19

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2017/18

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2016/17

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2015/16

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2014/15

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2013/14

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2012/13