Logo des BG / BRG Tulln

20211007 european alliance against depression07.10.2021

Bündnis gegen Depression

A m 7. Oktober 2021 besuchte uns im Rahmen des Wahlpflichtfachs Psychologie und Philosophie Frau Dr. Sabine Röckel vom Bündnis gegen Depression und vertiefte mit uns das bereits im Unterricht mit Prof. Ježek-Breiteneder angeschnittene Thema der psychischen Erkrankungen. Abgesehen davon wurde uns ein Einblick in ihre Aufgabenbereiche als Psychotherapeutin und Psychiaterin geboten und wir hatten die Chance, ihr verschiedenste Fragen speziell zu Angststörungen zu stellen. Die Stunde war dadurch sehr aufschlussreich und gleichzeitig eine gute Möglichkeit, mehr über unterschiedliche Phobien und Ängste herauszufinden.

Florentina Plesser und Sofia Staniek (7a)

 

 

06.10.2021

  • IMG_20210929_091214_015

Einblicke ins biologisch-chemische Labor

Hat das Huhn ein echtes Kniegelenk? Wie können wir Knochen verbiegen? Diesen Fragestellungen durften die Schülerinnen und Schüler der 4C und 4F im Labor nachgehen. Beim Sezieren von Hühnerschenkeln, Brennen und Verbiegen von Knochen konnten sie wichtige Strukturen des Bewegungsapparats freilegen und den Knochen als Verbundmaterial begreifen.

 

 

 

 

05.10.2021

  • Titelbild

Ökologische Radtour

Stürmischer Wind und die letzten warmen Sonnenstunden dieses Herbstes begleiteten die Schülerinnen und Schüler des WPFs Biomathematik auf ihrer Radtour zu den ökologischen Besonderheiten des Tullnerfelds. Als intensiv landwirtschaftlich genutzte Kulturlandschaft und Wohn- und Arbeitsraum für eine wachsende Bevölkerung präsentiert sich das Tullnerfeld auf den ersten Blick.

Schaut man genauer, sind die Äcker sind da und dort durchbrochen von Flussläufen mit schmalen Ufersäumen und von Windschutzstreifen. Da und dort findet sich eine Gebüschgruppe, eine Bauminsel oder auch eine „übrig gebliebene“ Gstettn. Einige Schottergruben, aber auch noch im Betrieb befindliche Schotterabbaugebiete und ökologische Ausgleichsflächen entlang der HL-Bahnstrecke ergänzen das Bild.

(Spannende Infos für Interessierte unter https://natur-tullnerfeld.at)

 

 

05.10.2021

TU ForMath Workshop:  Graphen - Ein Weg um Wege zu finden
  • TU_Workshop_3

 Nach der längeren erzwungen Pause, konnte am 5. Oktober 2021 endlich wieder ein größerer Lehrausgang unternommen werden. Die Schülerinnen und Schüler der 2B nahmen an einem Workshop an der Technischen Universität Wien zum Thema „Graphentheorie“ teil, den Studierende der „Technischen Mathematik" leiteten und betreuten.

hausDer Einstieg in die Thematik erfolgte über das "Haus vom Nikolaus“.
Die Schülerinnen und Schüler mussten die Figur ohne Absetzen in einem Zug zeichnen. Man erkannte schnell, dass dies nur funktionieren kann, wenn man in einer der beiden unteren Ecken startet.

Ausgehend von diesem Modell bearbeitete die Gruppe das „Königsberger Brückenproblem“. Dieses mathematische Problem faszinierte die Mathematiker im frühen 18.Jahrhundert, unter anderem Leonard Euler – bei uns „Lenny“ genannt. 

Das Grundprinzip kurz erklärt: Kann man durch die Stadt spazieren und dabei alle sieben Brücken von Königsberg genau einmal überqueren, wenn man nach einem Rundweg wieder am Startpunkt ankommen möchte?
Lenny ersetzte zunächst Landflächen durch Punkte (sogenannte Knoten) und Brücken durch Verbindungen zwischen den Punkten (sogenannte Kanten).
Danach zeigte er, dass es einen solchen Weg nur geben kann, wenn es nicht mehr als zwei Knoten mit einer ungeraden Zahl von angeschlossenen Brücken (Kanten) gibt.
Lenny bewies somit, dass dies in Königsberg unmöglich war.

21Nach vielen praktischen Aufgaben lernten die Schülerinnen und Schüler zu verstehen, wie Smartphones und Navigatoren den schnellsten Weg zwischen zwei Orten finden können.

Mag. Laura Waldherr

 

 

04.10.2021

  • Scan1

Psychosomatics and body idioms

Etwas geht an die Nieren, liegt wie ein Stein im Magen, bereitet Kopfzerbrechen oder bringt die Galle zum Überlaufen – alltägliche Redewendungen wie diese repräsentieren das Zusammenspiel zwischen Körper und Seele. Die Schülerinnen und Schüler der 7a beschäftigten sich im Psychologieunterricht mit dieser Wechselwirkung von Psyche und Körper (Psychosomatik) und stellten entsprechende Redewendungen dabei auch grafisch dar. Weil dieses Jahr der Psychologieunterricht auf Englisch stattfindet, wurden auch entsprechende englische Redewendungen gesucht.

Mag. Angelika Ježek-Breiteneder

 

 

24.09.2021

  • 20210924_sorry-we-missed-you
Sorry we missed you!

 In the aftermath of the financial crisis of 2008 Ricky and Abbie, parents of two children in their teenage years, are struggling between leading a happy family life and keeping their family afloat financially. Not having a proper education, Ricky decides to become self-employed as a delivery driver. Abbie is a hard-working and loving home care nurse, a job which is shown to be as demanding as it is fulfilling. The film authentically portrays the rough life as delivery driver, and questions at what cost our modern society’s demand for receiving online orders as quickly as possible comes.

The open end of the movie leaves a lot of room for discussion and speculation, which the students of 8b engaged in after having watched “Sorry we missed you” in the cinema in Tulln.

Mag. Theresa Zinnerer

 

 

  • HP4

21.09.2021

Populationen erforschen

Die Schülerinnen und Schüler des WPF Biomathematik erforschten die Schneckenpopulation in den Vorgärten der Tullner Wohnsiedelungen. 

Mithilfe der „Peterson-Methode“ (Fang-/Wiederfangmethode) kann die Größe einer Population im Freiland abgeschätzt werden. Zuvor erarbeiteten wir im Unterricht ein Modellexperiment und klärten die mathematischen Rahmenbedingungen, die der Anwendung dieser Methode zu Grunde liegen. Im anschließenden Feldversuch wurde die Theorie in die Praxis umgesetzt. 

Mag. Julia Demmel und Mag. Philip Holzweber

 

 

13.09.2021

  • 20210913_cambridge-pruefungen
Erfolgreiche Prüfungsergebnisse bei den Cambridge Prüfungen

Bereits am Ende des vergangenen Schuljahres haben zwei Schülerinnen der damaligen 7. Klassen die First Certificate Cambridge Prüfungen - nach einer 1,5-jährigen Vorbereitungszeit im Rahmen des Wahlfplichtgegenstandes FCE - erfolgreich absolviert. Endlich konnten Natalie Hillinger (8a) und Lara Metz (8c) nun auch die Zeugnisse über die erfreulichen Prüfungsergebnisse überreicht werden. Congratulations!

Mag. Theresa Zinnerer

 

 

10.09.2021

Lehrausgang der 8. Klassen zur Aufführung „Der Verschwender“ von Ferdinand Raimund
  • 20210913_8-klassen-der-verschwender_4

Am 10.9.2021 besuchten die 8. Klassen des BG und BRG Tulln gemeinsam mit Frau Prof. Christian und Frau Prof. Gabriel das Theaterstück „Der Verschwender“ von Ferdinand Raimund im Pleyel-Museum in Ruppersthal, in dem es um einen reichen Mann namens Julius Flottwell geht, welcher sich durch seinen verschwenderischen Lebensstil in sein Unglück manövriert. Inszeniert wurde das Stück vom Präsidenten der Int. Ignaz Joseph Pleyel Gesellschaft, Prof. Adi Ehrentraud, der auch in der Rolle des Flottwell brillierte. Die musikalische Begleitung der Couplets erfolgte durch das berühmte Janacek Quartett. Sowohl die Schauspieler und Schauspielerinnen als auch die Musiker und Musikerinnen spielten mit großer Begeisterung und viel Liebe auf der wunderschönen Bühne im Freien zwischen den Weingärten. Auch das Wetter machte uns mit Sonnenschein und blauem Himmel ein tolles Geschenk.

Lara Schönmüller, 8B

 

 

  • 1A

06.09.2021

Unsere 1. Klassen: Herzlich willkommen!

Wir freuen uns, dass sich unsere Schüler/innen der 1. Klassen mittlerweile im Gymnasium gut eingewöhnt sowie neue Freundinnen und Freunde gefunden haben. Die Begrüßung durch Direktorin Mag. Irene Schlager fand am ersten Schultag bei Sonnenschein im Schulhof statt, wo die acht  1. Klassen Aufstellung für ein Foto genommen haben. Alles Gute für den weiteren Bildungsweg am BG/BRG Tulln, viel Freude beim Lernen und im Schulalltag wünscht die Schulgemeinschaft!

 

 

28.6.2021

  • JüdischerFriedhof_7B
7B-Klasse auf den Spuren der Juden in Tulln

Im Rahmen des Religionsunterrichts besuchten die Schüler/innen der 7B-Klasse den Ort, an dem vor der Machtergreifung der Nationalsozialisten in unserem Land jüdische Mitbürger begraben wurden. Nach der Devastierung der Grabmale durch die Tullner SS und der Vertreibung bzw. Ermordung der Juden dieser Stadt hat der Friedhof als solcher seine Bestimmung verloren. 1992 wurde auf diesem Platz ein Ort des Gedenkens geschaffen, von dem eine besondere Atmosphäre der Ruhe und der Erinnerung an die reiche Kultur des Judentums in unserer Region ausgeht.

 

 

24.6.2021

Bewegung und Sport

Die Mädchen der 1C/D, 2E, 3C/F, 5B und 6A/C haben alleine zu Hause (während des Lockdowns im Frühling) die Schritte selbstständig erlernt und auch schon kurze Videos auf Teams abgegeben. 

Die Idee war, einen Film mit allen meinen Schülerinnen zu drehen. 

Marco Karner, Absolvent der heurigen 8B, war unser Filmproduzent. Danke an Marco und an alle teilnehmenden Schülerinnen.

Ich wünsche einen "SCHÖNEN SOMMER"

Mag. Claudia Zellinger

 

 

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2021/22

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2020/21

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2019/20

Beiträge zu Aktivitäten im Schuljahr 2018/19

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2017/18

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2016/17

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2015/16

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2014/15

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2013/14

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2012/13

Go to top