Logo des BG / BRG Tulln

Leichtathletik 3-Kampf Bezirksmeisterschaften

  • LA
Am 7. Mai 2013 fanden im Josef Keiblinger Stadion die Leichtathletik Bezirksmeisterschaften statt, an denen auch das BG/BRG Tulln recht erfolgreich teilgenommen hat.

Es handelt sich dabei um einen Mannschaftsbewerb, bei dem jeweils 6 Schüler/Schülerinnen in jeder Altersstufe angetreten sind, wobei die 5 Besten in die Mannschaftswertung kamen.

Insgesamt haben 9 Schulen aus dem Bezirk Tulln teilgenommen.

Ergebnisse:

Burschen:

Gruppe D (Jg. 2001/02)              2. Platz

Gruppe C (Jg. 1999/00)              1. Platz

Gruppe B (Jg. 1997/98)              4. Platz

Mädchen:

Gruppe D (Jg. 2001/02)              3. Platz

Gruppe C (Jg. 1999/00)              4. Platz

Gruppe B (Jg. 1997/98)              3. Platz

auf dem Fotovon links nach rechts: Wurm Ph., Nitecki M., Schefcsik Th., Pfeifer D., Hammerl M., Peschl.A

Wir gratulieren zu den erbrachten Leistungen

Mag. Dietmar Fux

 

 

  • DSCN2025
Schikurs der 2B und 2E

Die 2B und die 2E verbrachten von 24.2. bis 2.3.2013 eine wunderschöne Schikurswoche in Sankt Lorenzen in der Steiermark. Überzeugen Sie sich selbst!

SchülerInnen Workshop „LEBE(N) VOLL SINN!“

Viktor E. Frankls SinnLEHRE gegen die SinnLEERE

  • Viktor_Frankl_Zentrum_2013
Am Dienstag, dem 9.4.2013 machte die Wahlpflichtfachgruppe Philosophie & Psychologie von Frau Professor Ježek-Breiteneder einen Ausflug in das Viktor Frankl Zentrum in Wien, um sich einen zweistündigen Vortrag zum Thema Sinn des Lebens anzuhören. Wider Erwarten war es keine langweilige, monotone Rede, da die Vortragende, Frau Gruber, sehr motiviert war und die zwei Stunden so interessant gestaltete, dass diese wie im Flug vergingen.

Als wir am Nachmittag in Wien am Franz-Josefs-Bahnhof ankamen, machten wir uns direkt auf den Weg zum nächsten McDonald´s. Nach der 10-minütigen Verschnaufpause ging es dann mit der Straßenbahn Richtung Viktor Frankl Zentrum, und nach 3 Stationen waren wir auch schon da. Die Suche nach dem Eingang gestaltete sich etwas schwieriger als gedacht, da gerade Umbauarbeiten im Gange waren. Nachdem wir dann das Gebäude endlich durch den richtigen Eingang betreten hatten und an der Tür im zweiten Stock läuteten, wurden wir sehr freundlich empfangen und der Vortrag fing auch schon an.

Im Namen der gesamten Wahlpflichtfachgruppe dürfen wir sagen, dass wir den Vortrag wirklich sehr interessant fanden und ihn auf jeden Fall weiterempfehlen, da es ein sehr schöner, informativer und lehrreicher Vortrag war, den wir alle jederzeit wieder machen würden. Außerdem entfällt wegen des Nachmittagstermins im Gegenzug dazu einmal das Wahlpflichtfach... ;)

Bericht von Michael Grünberger und Jakob Winter

„Verkostung italienischer Spezialitäten“
una degustazione di salumi
Simulazione di un invito all’aperitivo

  • PICT3404
Am Montag, dem 6. Mai 2013 verkosteten die Klassen 6A, 6B und 6C gemeinsam mit ihrer Professorin Mag. Marie-Laure Straka  verschiedene italienische Spezialitäten:

Prosciutto crudo San Daniele,

Mortadella al pistacchio

Mortadella all’arachide,

Grissini,

Crodino.

Die Schülerinnen und Schüler des WPF- Italienisch simulierten eine Einladung zu einem Aperitif in Italien. Die Lehrerin spielte die Gastgeberin. Angestoßen wurde mit einem Crodino (antialkoholischer Cocktail). Die Spezialitäten schmeckten allen gut. Eine gelungene Ergänzung zum Nachmittagsunterricht.

Mag. Marie-Laure Straka

  • PICT3362
„Sirup Verkostung“
une dégustation de sirops de fruits

Am Freitag, dem 3. Mai 2013 verkosteten die Klassen 3A, 3B, 3C und 8A gemeinsam mit ihrer Professorin Mag. Marie-Laure Straka  verschiedene Sorten von Fruchtsirup:

Menthe à l’eau, Diabolo Menthe,

Grenadine,

Citron.

Die Sirupverkostung kam bei den Schülerinnen und Schüler sehr gut an und vermittelte ein wenig die Stimmung von Frankreich im Sommer. Eine gelungene Ergänzung zum Vormittagsunterricht.

Mag. Marie-Laure Straka

4B – Heimatmuseum Michelhausen

Ein Kleinod entdeckte die 4B am 9. April in Michelhausen:  das 1991 eröffnete Heimatmuseum.

Es zeigt in unzähligen Exponaten -  von der Rumpfbadewanne bis zum Jausenzöger – das Alltagsleben vergangener Zeiten in ländlichem Gebiet. Was ist eine Brennschere? Wie macht man Butter? In der Schlosserei durften die Schüler/innen unter Anleitung von Herrn Hans selbst einen Nagel zurechthämmern. Wir bedanken uns bei Herrn Franz Rischanek für die kurzweilige Führung – und die Gründung des Museums! Und herzlichen Dank für die großzügige Schokoladenspende!!

Mag. Doris Sadek

6A - Begegnung mit Peter Handke mal zwei

„Die Arbeit des Zuschauers – Peter Handke und das Theater“ ist der Titel der Ausstellung, die im Theatermuseum Wien anlässlich des 70. Geburtstages von Peter Handke gezeigt wird. Die 6A besuchte am 22. März mit Mag. Doris Sadek die sehr ansprechend gestaltete Ausstellung und nahm an einem dreistündigen Workshop teil, der die Bedeutung der Gesten und der Körperhaltung in Handkes Werken behandelte.

Am 5. April wurde das Theatermuseum für die 6A noch einmal zum Ort der Begegnung mit Handkes Figuren. Die Studierenden des Institutes für angewandtes Theater näherten sich mit Poesie, Musik, Sprache und dem Spiel selbst der Persönlichkeit und den Stücken Peter Handkes.

Mag. Doris Sadek

  • sagenwanderung_1a
Die 1A auf Sagenreise durch den I. Bezirk

„Wiener Sagen, Mythen und Legenden“ heißt das Programm, das die 25 Schüler/innen der 1A mit Mag. Renate Gonaus und der Studentin Julia Westermayr am 30. April 2013 in Wien als Spaziergang durch den I. Bezirk absolviert haben.

Vom Stephansplatz ausgehend erzählte Jennifer Faulkner, unser Guide, zwei Stunden lang spannende Geschichten rund um den Dom, die Rauhensteingasse, das Lugeck, das Basiliskenhaus, den Fleischmarkt und die Rotenturmstraße. Das Foto zeigt die Schüler/innen beim Gutenbergdenkmal.

Dasselbe Programm hat die 1C im März genossen!

Mag. Renate Gonaus

  • Geisterstunde
Geisterstunde auf Schloss Eulenstein

In Kooperation mit der Musikschule Tulln konnte unsere Schule ein großes musikalisches Projekt mit 4 Aufführungen im Atrium Tulln verwirklichen.
Chor und Orchester der Musikschule erarbeiteten gemeinsam mit unserem Chor der 1. und 2. Klassen unter der Leitung von Fr. Mag. Beate Holzer-Söllner das Musical "Geisterstunde auf Schloss Eulenstein".
Die Koordination mit der Musikschule lag in den Händen von Mag. Michael Rumpeltes. Die Kreativklassen 7c (Bühnenausstattung, Kostüme, Marketing, ...) und 6c (Film, Foto, Backstagebereich, ...) hatten wesentlichen Anteil am Gelingen der ausverkauften Vorstellungen.

BE-Exkursion der 7a

  • c
Am Montag (18.03.2013) und Dienstag (19.03.2013) fuhr die BE-Gruppe der 7a zusammen mit Herrn Mag. Oppitz-Grassauer nach Wien.

Obwohl es Montagmorgen war und wir einem ziemlich schlechtem Wetter trotzen mussten, hielten uns diese Umstande nicht davon ab, einen kulturreichen Tag zu erleben: Als erstes machten wir von der Straßenbahn aus eine kurze Besichtigungstour der Ringstraßenarchitektur, wo man überwiegend Gebäude des Historismus, indem viele Stilepochen vereint sind, vorfindet. Auf dem Weg zu unserem Hauptziel, machten wir noch einen kurzen Halt beim Palmenhaus – eine wahre architektonische Meisterleistung!

Der Höhepunkt des Tages war der Besuch der Albertina, wo wir unter anderem die Ausstellungen „Monet bis Picasso“, „Max Ernst“ und „Bosch, Breugel, Rubens, Rembrandt“ ansahen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen am Naschmarkt, fuhren wir noch zur Postsparkasse, ein imposantes Gebäude, das als ein typischer Vertreter des Jugendstils gilt.

Am Dienstag besuchten wir zusammen mit den BE-Gruppen der 7B und 7C das Kunsthistorische Museum, wo wir an einer Führung mit dem Thema „Renaissance-Barock“ teilnahmen. Nach dem Mittagessen im Museumsquartier ging es ins MUMOK, was wirklich ein starker Kontrast zum Vormittagsprogramm war. Anfangs konnten wir mit der (wirklich sehr) modernen Kunst nicht viel anfangen, doch schlussendlich fanden wir doch Inspiration für eigene künstlerische Experimente (siehe Bilder). Da wir heute mehr Glück mit dem Wetter hatten, lud uns Herr Mag. Oppitz zum Abschluss noch zu einem leckerem Eis auf der Mariahilferstraße ein.

Danke für zwei abwechslungsreiche und spannende Tage!

(Bilder: Lisa Fristad und Michael Grünberger)

Winchester, the place to be!

Winchester, a charming city, an hour south west of London, turned out to be the perfect place for a language week for our 6C students.

Their host families did everything to make them feel at home and I got such excellent feedback from them saying they had been a delight to be with! Thus they spent most evenings with their families talking to them, playing with their children and in one case even cooking Wiener Schnitzel and Kaiserschmarren for them!

On weekdays their project work was split up  into classwork and fieldwork which meant doing interviews, assessing them and preparing for their presentations on the last day. They all said they enjoyed talking to people in the streets and they all considered their work interesting and good fun.

Of course there was time for real fun, too. We all went bowling once, made a trip tot he coast, went to the cinema and had a full day in London. We went on a river cruise on the Thames marvelling at the most important sights. We even found  some time for shopping!

The real west end musical „Billy Elliot“ turned out to be the highlight of the week as the performance of  the actors was outstanding.

Trying genuine English „Cream Tea“ and having „Jacket Potatoes“ at a  traditional English pub made our trip complete and we all felt we had had a fabulous time!

Margit Gutmensch

On est champion!

  • PICT3295
Am Donnerstag, dem 11. April 2013 begleitete mich meine Professorin Mag. Marie-Laure Straka in die WKO im 4. Wiener Gemeindebezirk, um dort die erste Etappe des bundesweiten Fremdsprachenwettbewerbs zu passieren.
Nach der Aufnahme des Vorstellungsvideos, welches Tags darauf verwendet wurde, genehmigten sich Madame und ich ein Abendessen in einem netten französischen Lokal.

Unter dem Motto „On est déjà champion!“ (= Wir sind bereits Sieger!  àNiederösterreich-Sieger in Französisch) begann am 12. April 2013 um 7.20 Uhr die 19. Sprachmania in der WKO. Dort trafen die besten neun „Franzosen“ – aus jedem Bundesland eine(r) –  aufeinander und kämpften um den Bundestitel. Ich war stellvertretend für alle Französisch-SchülerInnen Niederösterreichs präsent.
Nach einem kleinen Frühstück hieß es zunächst gemeinsam mit Madame warten, bis ich schließlich um 8.55 Uhr meine Vorbereitungszeit antrat und ein zweiminütiges Interview mit einer jungen Dame, welche in Indien ein freiwilliges soziales Jahr verbracht hatte, hörte. Nach einer Viertelstunde wurde ich mit zwei anderen Kandidaten auf die Bühne gebeten, um dort zu diskutieren.
Danach wurden die drei Finalisten ausgewählt. Leider war für mich mit dem vierten Platz an dieser Stelle Schluss, doch ich ließ es mir nicht nehmen, meinen Favoriten bis zum Schluss anzufeuern.
Von 11.00 Uhr bis 14.30 Uhr fanden die Finalrunden für Russisch, Italienisch, Spanisch, Französisch und Englisch  statt, bei welchen die SchülerInnen witzige Aufgaben in Form eines Rollenspiels zu bewältigen hatten.
Im Anschluss daran fand noch der Switch-Wettbewerb statt, bei welchem die KandidatInnen zusätzlich zu ihrer bereits absolvierten Sprache Englisch dazu nahmen und über ein anderes Thema sprechen mussten. Das Schwierige hierbei war, zwischen den beiden Sprachen hin und her zu switchen.
Die Preise konnten sich sehen lassen: Es wurden Sparbücher (Sieger: €1000,-) und Auslandsaufenthalte geschenkt.
Meine Preise waren ein  Sparbuch im Wert €100,- , Buchpreise, Sachpreise und eine Urkunde.
Der Sieg in Französisch ging dieses Jahr an Wien, wobei dieser Kandidat weder zu Madames, noch zu meinem Favoriten zählte.

Ich danke meiner Professorin Mag. Marie-Laure Straka herzlich für die Unterstützung,  ermutigenden Worte, die witzigen Momente bei der Sprachmania, sowie für das gelungene Abendessen.

Mille merci pour votre soutien, Madame!

Paul Fischer, 8a

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2019/20

Beiträge zu Aktivitäten im Schuljahr 2018/19

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2017/18

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2016/17

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2015/16

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2014/15

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2013/14

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2012/13

Go to top