Logo des BG / BRG Tulln

27.9.2019

Earth Strike – BG/BRG Tulln setzt sich für unsere Erde ein

  • 1
Einige Schülerinnen und Schüler des BG/BRG Tulln beteiligten sich an den weltweit stattfindenden Demonstrationen, dem „Earth Strike“. Am Freitag den 27. September fuhren wir, die Schülerinnen und Schüler der 6b und 7a, nach Wien. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Gymnasiums Tulln waren begeistert von der Größe und dem Engagement der Jugend für den Klimawandel. Man konnte sehen, dass ganze Straßen voll mit Menschen waren, denen es wichtig ist, den Klimawandel zu stoppen. Hierbei waren Menschen in allen Altersgruppen vertreten, so sahen wir sogar vereinzelt Kindergartenkinder oder Volksschulkinder, aber auch ältere Menschen. Der Klimastreik war sehr gut organisiert, am Weg vom Westbahnhof zum Heldenplatz gelang es uns sogar, Zuschauer zur Beteiligung an der Demonstration zu bewegen. Weiters veranstalteten wir auf dem Weg einen Sitzstreik. So war die Teilnahme äußerst lehrreich, ein Zeichen politischer Mitbestimmung und eine gute Erfahrung fürs Leben.

Nathan Rest, 6b

 

 

26.9.2019

  • Titelbild
Dicke Fische

Dicke Fische an Land ziehen konnten die Schülerinnen und Schüler des WPF-Biomathematik in Gföhl. Die Anschließende Sektion bzw. das Verspeisen war für die Schülerinnen und Schüler, Prof. Holzweber und Prof. Zillner, wie auch für die Forellen gleichermaßen erbaulich.

Philip Holzweber

 

 

14.9.2019

Cannes 2019

  • 1
Die Reise nach Cannes, die die Französischgruppe der 7a gemeinsam mit Frau Professor Straka von 8.9.-14.9.2019 unternahm, war ebenso ereignisreich wie erinnerungswürdig. Nach unserer Ankunft wurden wir von unseren Gastfamilien abgeholt und trafen uns später in Cannes. Von Montag bis Donnerstag verbrachten wir unsere Vormittage in der Sprachschule und besichtigten an den Nachmittagen Grasse, Antibes, die Insel Sainte Marguerite, Nizza und Monaco.

Es war eine unvergessliche Reise, von der wir alle sowohl auf unser Französisch als auch auf unsere Gemeinschaft als Gruppe bezogen erheblich profitieren konnten.

Helene Rauch 6a

 

 

13.9.2019

Intensiv-Sprachwoche im russischen Kulturinstitut

  • 1
Die Russischgruppe der 8A verbrachte eine sowohl sprachlich, als auch kulturell hochinteressante Woche im russischen Kulturinstitut in Wien. Die Schülerinnen waren begeistert:

«Во вторник, 10ого сентября, началась наша неделя интенсивной языковой практики. Сначала мы посетили посольство РФ, а потом православной церкви, которая внутри очень красивая. Остальное время занимались русским языком, а в пятницу получили дипломы. Неделя была полезной и очень интересной!»

- Лена

«Экскурсовод показал нам разные комнаты в посольстве, где, например, посол разговаривает с гостями о важных международных темах. Я не знала, что здание посольства находится на русской земле! На уроках русского языка мы работали с носителем языка, которая не только занималась грамматикой с нами, но и показала нам культуру страны.»

- Анна

 

 

13.9.2019

Romreise 2019

  • 20190908
Traditionell mit dem Nachtzug fuhren die Lateinerinnen und Lateiner der Klassen 7A und 8AB gemeinsam mit ihren Professorinnen Mag. Karin Staar und Mag. Elke Plesser nach Rom.

Bei brütender Hitze erkundeten wir in den folgenden Tagen akribisch das antike und christliche Rom, waren im Kolosseum und am Forum Romanum, in den Vatikanischen Museen und auf der Kuppel des Petersdoms, waren begeistert vom Friedensaltar des Augustus und den Baukünsten der Erbauer des Pantheons, warfen eine Münze in den Trevi-Brunnen und genossen das Flair bei der Spanischen Treppe. Wir fuhren sogar in die alte Hafenstadt Ostia Antica und erfrischten uns danach im Meer. Auch die Katakomben am letzten Tag sorgten für Abkühlung. Die Aufzählung ließe sich noch fortsetzen, immerhin machten wir in den vier Tagen fast 80.000 Schritte, bevor uns ein Flugzeug wieder sicher nach Hause brachte.

Worte allein können das Erlebte nicht beschreiben. Gewinnen Sie einen Eindruck von unserer wunderbaren Zeit in der ewigen Stadt und werfen Sie einen Blick auf die Fotos und Schülerbeiträge!

Mag. Elke Plesser

 

 

13.9.2019

Valencia 8. bis 13. September 2019

  • 1
Die Spanischschülerinnen und Schüle der Klassen 8A / 8B verbrachten die zweite Schulwoche in der Sprachschule TARONJA in Valencia. Neben 20 Unterrichtseinheiten in Kleingruppen mit engagierten muttersprachlichen Lehrern wurden unterhaltsame und informative Freizeitaktivitäten in spanischer Sprache angeboten!

Ein Besuch im Oceanográfico, des größten Aquariums in Europa mit Haien, Delfinen, Walen und Pinguinen.

Eine Bootsfahrt durch den Naturpark Albufera im Süden Valencias mit Paella-Essen.

Das Kennenlernen des farbenprächtigen Marktes mit seinen unzähligen Produkten und ein Kochkurs für die Zubereitung einer valencianischen Nudelpaella mit Meeresfrüchten ( Fideuá ).

Ein geführter Rundgang durch den Freizeitpark des Río Turia mit Besuch das Museo Fallero.

Die Schüler waren bei Gastfamilien untergebracht und hatten damit eine zusätzliche Gelegenheit, die Sprache in der Praxis anzuwenden.

Die Meinungen der Schülerinnen und Schüler zum Sprachaufenthalt:

…las familias anfitrionas eran muy simpáticas y amables, comíamos muy bien…

…los profesores de la escuela TARONJA fueron ambiciosos e hicimos muchos juegos para aprender nuevas palabras…

…la clase de cocina fue muy divertida porque el chef Nando nos explicó todo con mucho humor…

…la paella nos gustó muchísimo…

…la experiencia en el Oceanográfico fue increíble, vimos tiburones, belugas, delfines, leones marinos y muchos animales mas…

…la excursión en barca en la Albufera nos impresionó mucho, porque vimos patas, garzas y las casas típicas de los pescadores…

…en general tuvimos suficiente tiempo libre, para quedar con los amigos…

Das Organisationsteam: Mag. Karl Schöber und Mag. Martina Deiser

 

 

13.9.2019

Ausflug zur Familie Bakhshi

  • 1
Am Freitag, den 13. September 2019 war unsere ganze Klasse 2a bei Familie Bakhshi in Judenau zum Mittagessen eingeladen.

Wir lösten nun unser Versprechen vom Schulschluss, Maliha zu besuchen, ein.

Wir sind mit dem öffentlichen Bus nach Zöfing gefahren und dann entlang der kleinen und großen Tulln ein schönes Stück bis Judenau marschiert, netterweise begleitet auch von zwei Müttern.

Unser Klassenvorstand Frau Prof. Hübl erklärte uns während des Spazierganges etwas über das Schloss Judenau, welches auf unserem Weg lag.

Am Ziel angekommen gab es reichlich zu trinken und ein köstliches afghanisches Mittagessen mit gegrilltem Gemüse, Fleischbällchen, Sauce, Gemüsereis, selbstgebackenem Fladenbrot und vielem mehr. Wir machten es uns auf Decken und Teppichen in der Wiese bei herrlichem Sonnenschein gemütlich und genossen das stärkende Mahl.

Wir hatten sehr viel Spaß und am Nachmittag wurden lustige Fotos für unseren Geburtstagskalender gemacht.

Wir alle fanden diesen Ausflug wunderbar! Herzlichen Dank an Frau Bakhshi für ihre große Gastfreundschaft und für das großartige Mittagsbuffet.

Leonie Resch

 

 

6.9.2019

Ökumenische Wortgottesfeiern in der Pfarrkirche St. Stephan

  • 1
„Dass wir so ein schönes Leben haben, da können wir von Glück reden!“

Diese Aussage aus dem Titellied zum Thema „Glück“ bildete einen inhaltlichen Schwerpunkt unserer Feiern zum Schulbeginn. Der Schulchor, unter der Leitung von Mag. Vera Krska, und der musikalischen Unterstützung von Mag. Richard Koch, sorgte für eine feierliche und freudige Stimmung unter den Mitfeiernden. Frau Direktor Irene Schlager richtete in jeder Feier einige Worte an die Schülerinnen und Schüler und wünschte dabei allen ein gutes neues Schuljahr.

Die Religionslehrer: Mag. Karl Bemmer, Pfarrerin Mag. Ulrike Nindler Mag. Karl Schöber, Mag. Georg Weissmann,

Mitfeiernder: Pfarrer Kristof Kowalski

 

 

26.6.2019

  • 1
Sportfest 2019

Am 26. Juni fand das Sportfest für die Schülerinnen und Schüler der ersten drei Jahrgänge des BG/BRG Tulln statt. Spaß und Gemeinschaft bei Bewegung und Sport standen im Zentrum dieser Veranstaltung.  Neben einem Völkerballturnier traten die 21 Klassen auch bei einem Multi-Sportbewerb gegeneinander an. Dabei konnten die Schülerinnen und Schüler ihre sportliche Vielseitigkeit und Teamfähigkeit unter Beweis stellen.  Durch Begleitlehrerinnen und Begleitlehrer sportlich unterstützt oder angefeuert, wurden die drei Siegerklassen im Multi-Sportbewerb und Völkerballturnier ermittelt. Diese durften sich über Eis freuen, das uns dankenswerterweise vom Elternverein zur Verfügung gestellt wurde. Die Cheer-Dance-Performance der Mädchen des 5. Jahrgangs rundete die Siegerehrung ab, welche bei strahlendem Sonnenschein das Sportfest krönte.

 

 

24.6.2019

  • 1
Workshop: Körpersprache Mensch - Hund

Am Montag in der letzten Schulwoche hatten die Schülerinnen und Schüler der 3C und 3D die Gelegenheit an einem Workshop zum Thema Hund teilzunehmen. Die beiden Hundetrainer Birgit und Helmut Monschein gaben den Klassen mit ihren Hunden „Schwups“ und „Waugerl“ einen Einblick zur Körpersprache des Hundes und den richtigen Umgang mit dem besten Freund des Menschen. Mit Hilfe von Videoaufnahmen konnten unsere Schüler/innen ihr Wissen im Umgang mit Hunden vertiefen als auch über die Bedeutung und Entstehung von Hunderassen lernen. Auch der vielfältige Einsatz von Hunden im menschlichen Alltag (Assistenzhunde) wurde näher erläutert. Der krönende Abschluss des Vormittags war das aktive Spiel von Assistenzhund „Waugerl“ mit den Schülerinnen und Schülern.

 Ein großes Dankeschön an die beiden Hundetrainer Birgit und Helmut und ihrem Engagement.

 

 

21.6.2019

Matura und Maturafeier - Impressionen

  • 8a

18.6.2019

Wahlpflichtfächer Englisch
FCE – CAMBRIDGE ENGLISH: FIRST und CAE - CAMBRIDGE ENGLISH: ADVANCED

  • 1
Im Rahmen der Wahlpflichtfächer Englisch bereiten sich Schülerinnen und Schüler seit vielen Jahren auf die internationale Cambridge Prüfung FCE vor. Auch heuer haben sich zwei Schülerinnen, Melanie Hillinger und Manuela Kleinschuster (beide 7A) unter der Leitung von Mag. Kopfer entschieden zur FCE Prüfung in Wien anzutreten und haben diese großartig gemeistert.

Eine Premiere gibt es heuer für das Wahlpflichtfach CAE, das heuer zum ersten Mal von Schülerinnen der 8A abgeschlossen wurde. CAE befindet sich auf dem Level C1 im Europäischen Referenzrahmen für Sprachen und liegt somit ein Level (zwei Jahre) über dem Niveau, das unsere Maturantinnen und Maturanten erreichen. Unter meiner Leitung haben sie sich eineinhalb Jahre intensiv auf die Prüfung vorbereitet. Im März 2019 haben sich vier Schülerinnen der 8A, Sonja Gerstenmayer, Michaela Kienberger, Hannah Oitzl und Katja Sommer, der Prüfung unterzogen. Mit großer Freude darf ich verkünden, dass sie alle mit einem A (Bestnote!) bestanden haben. OUTSTANDING! Congratulations.

Mag. Martina Spielauer

 

 

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2019/20

Beiträge zu Aktivitäten im Schuljahr 2018/19

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2017/18

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2016/17

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2015/16

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2014/15

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2013/14

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2012/13

Go to top