Logo des BG / BRG Tulln

 28.05.2021

PUP - Gebärdensprache

Da heuer leider weder die Ausstellung „Dialog im Dunklen“ noch das Programm „Hands Up“ besucht werden konnten, beschäftigten sich die Klassen 7a und 7b im distance learning mit der Beeinträchtigung unserer Sinne. Neben Recherchen zur Gebärdensprache und Brailleschrift entstanden tolle Kurzvideos und auch kreative Umsetzungen für die Blindenschrift.

Mag. Doris Hutterer

 

 

25.05.2021

Alle Menschen sind frei und gleich!

  • 20210525_120802
Im Unterrichtsgegenstand Geschichte und Politische Bildung beschäftigten sich die SchülerInnen der 2a und 2c als Einführung zum Thema „Ausbeutung und Menschenrechte“ mit dem Artikel 1 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, in dem es heißt:

Alle Menschen sind frei und gleich

an Würde und Rechten geboren.

Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt

und sollen einander im Geist der Brüderlichkeit begegnen.

Zu einzelnen Worten dieses Artikels sind kreative Poster entstanden; die gelungensten Arbeiten wurden schließlich von den Klassen ausgewählt und sind in den nachfolgenden Bildern zu sehen.

Die Plakate stammen von: Lilia-Eva, Jan, Markus, Anna, Hanna, Karoline, Caro, Valentin und Lilith

 

 

20.5.2021

BGreen Tulln – 1.000 Bäume für eine grünere Zukunft

Das Projekt der Klasse 8A - ein großartiger Beitrag für unser Bestreben, UNESCO-Schule zu werden.

  • IMG_8163

Erster Etappensieg

Am 6. Mai 2021 war es endlich soweit: 600 der 1.000 geplanten Bäume können gepflanzt werden. Die Klasse 8A konnte in einem kleinen, aber würdigen Rahmen vor dem Bundesschulzentrum diesen ersten Erfolg feiern. Isabel Engelbrecht und Leon Figl, beide aus der Klasse 8A, durften folgende Ehrengäste begrüßen: Bürgermeister Mag. Peter Eisenschenk, Frau Mag. Koppensteiner, Koordinatorin der österreichischen UNESCO-Schulen, Frau Kramer von der Baumschule Kramer und Kramer, Herrn Starkl von der Baumschule Starkl, Frau Lackner von „Natur im Garten“, Frau Direktorin Mag. Schlager vom BG/BRG Tulln und Frau Direktorin Mag. Längauer von der HLW Tulln. Frau Heckl und Herr Simetzberger, die für die Pflanzung der Bäume sowohl im Stadtgebiet als auch im Augebiet zuständig sind, waren ebenfalls anwesend. Die Pressevertreter der Kronen Zeitung, der NÖN und des Bezirksblattes haben eifrig fotografiert und über dieses Projekt äußerst positiv berichtet. Der krönende Abschluss war, als die Schülerinnen und Schüler selbst einen Baum pflanzen durften!

Rückblick auf das Projekt BGreen Tulln

Eines der wichtigsten Anliegen der Schülerinnen und Schüler der 8A ist, für den Klimaschutz ein deutliches Zeichen zu setzen. Obwohl sie in ihrem Abschlussjahr sich vielen schulischen Herausforderungen gegenüber sahen, hat die 8A dieses Vorhaben umzusetzen, nie aus den Augen verloren. Unzählige neue Aufgaben warteten auf alle Beteiligten: Kontaktaufnahme mit Bürgermeister Eisenschenk und Herrn Jaglarz, zuständig für den Grünraum in der Gemeinde Tulln, Gespräche mit den Baumschulen in der Umgebung, Telefonate mit Natur im Garten, Teilnahme der Klassen 7A und 8A an einem Webinar von „Natur im Garten“ zum Thema „Pflanzen von Bäumen“, Einrichten von social media Kanälen und email-Adressen. In vielen freiwilligen TEAMS-Meetings jeweils am Montagabend wurde über weitere Vorgehensweisen diskutiert, wie z.B. die Durchführung eines Gewinnspiels, um den Projektnamen zu eruieren, Ideen, um andere Klassen in dieses Projekt zu involvieren, Elternmails zu schreiben, etc. Drei Schülerinnen und Schüler, welche die Hauptverantwortung und -organisation übernommen haben, verdienen ganz besonders großen Dank und Anerkennung: Jasmin Antony, Isabel Engelbrecht und Leon Figl. Ohne euren Einsatz wäre das Projekt nicht so erfolgreich geworden!

Baum- und Geldspenden

Nicht nur der Einsatz der Schülerinnen und der Schüler, sondern auch die Spendenfreudigkeit folgender Institutionen und Personen haben zu dem Gelingen des Projektes beigetragen: die Stadtgemeinde Tulln für die Erlaubnis, das Projekt auch in der Realität umsetzen zu können, Bäume auf Gemeindegrund zu pflanzen und für die Kostenübernahme aller Pflanzungen; die Baumschule Kramer & Kramer, die fünf heimische Laubbäume zur Verfügung gestellt hat; die Baumschulen Starkl, Praskac und Schwanzer, die je einen Laubbaum beigesteuert haben; alle Klassen (Schülerinnen, Schüler und Eltern) des BG/BRG Tulln, die mit Geldspenden zu den 600 Bäumen beigetragen haben.

Ein besonderer Dank gilt Familie Büchl und Familie Turba für ihre äußerst großzügigen Geldspenden. Weiters darf sowohl den Lehrerkollegien des BG/BRG Tulln als auch der HLW Tulln ein herzlicher Dank für ihre Beteiligungen ausgesprocen werden. Insgesamt wurden € 4.025 gesammelt, mit denen elf stattliche Bäume, darunter fünf Laubbäume und sechs Obstbäume, vor der Schule gepflanzt werden konnten, 576 Aubäume finden in der Tullner Au ein neues Zuhause. Vier Obstbäume hat die Stadtgemeinde in der südlichen Gartenfeldsiedlung gepflanzt und unserem Projekt gespendet, und last but not least wird noch ein Baum von „Natur im Garten“ auf der Garten Tulln für unser UNESCO Projekt BGreen Tulln gepflanzt werden – das ergibt die beachtliche Summe von 600 BÄUMEN!!!

Mag. Martina Spielauer

 

 

18.5.2021

Ein Herbarium erstellen – ein Beitrag zum UNESCO-Klimaprojekt

Die Aufgabe, ein Herbarium mit zehn heimischen Bäumen oder Sträuchern anzufertigen, bekamen wir schon Anfang des Schuljahres. Wir sammelten im Herbst je zwei grüne Blätter von verschiedenen Bäumen und pressten sie einige Wochen zwischen Zeitungspapier. Danach stellte jede/r zehn Steckbriefe von Bäumen her. Wir klebten die Blätter einmal mit der Ober- und einmal mit der Unterseite auf ein Blatt Papier, fügten Bilder, ev. Früchte dazu und ergänzten alles Wissenswerte wie Wuchs, Standort, Verbreitung, etc. Durch die Beschäftigung mit dem Herbarium lernten wir viel: die Vielfalt der Natur und ihre Bedeutung und, dass wir diesen Artenreichtum schützen müssen. Es machte Spaß, in der Natur Blätter zu sammeln und viele Herbarien für das UNESCO-Klimaprojekt dem Publikum zeigen zu dürfen.

Iris Mitterlehner 2c, Sophie Wilhelm 2d, Paul Simetzberger 2e

 

 

7.5.2021

  • Neue_Volleyballspielpfosten
Dank an den Elternverein für die neuen mobilen Volleyballspielpfosten

In Pandemiezeiten ist die Vorgabe, dass Sportunterricht vorwiegend im Freien stattfinden muss und das für viele Schülergruppen gleichzeitig, oft eine Herausforderung. Damit nach dem Lockdown im Frühling der Sportplatz noch vielfältiger genutzt werden kann, wurden mit Hilfe einer großzügigen Spende des Elternvereins neue mobile Volleyballspielpfosten angeschafft. Sie können durch Rollen an verschiedenen Stellen am Sportplatz aufgestellt werden und die Höhe des Netzes ist je nach Sportart in der Höhe verstellbar, also für Volleyball, Badminton, Faustball, Tennis, etc. Damit stehen für die Schülerinnen und Schüler beim Turnunterricht im Freien viele weitere Sportmöglichkeiten offen und dafür möchten wir SportlehrerInnen uns beim Elternverein herzlich bedanken.

Dr. Maria Gerstenmayer

 

 

4.5.2021

Die heilsame Wirkung des Waldes

Im Rahmen des Wahlpflichtfachs Psychologie und Philosophie haben sich die Schülerinnen und Schüler der 8a und 8b, unter der Leitung von Mag. Angelika Ježek-Breiteneder, näher mit der heilsamen Wirkung des Waldes auf diPsyche und den Körper des Menschen beschäftigt. Nach der Auseinandersetzung mit zahlreichen Studien zu diesem Thema, sind die wichtigsten Informationen und Fakten herausgefiltert und in einem kurzen Video zusammengefügt worden. Mit diesem Video möchten die Schülerinnen und Schüler die positive Wirkung eines Aufenthaltes im Wald aufzeigen. 

Simon Triethaler, 8b

 

 

22.4.2021

Welcome Back

Luise, Tiffany und Salma aus der 3A freuen sich auf die Rückkehr ihrer Klassenkamerad_innen in den Präsenzunterricht!

Die Mädchen haben in mehreren ersten und dritten Klassen Willkommensgrüße an die Tafel gemalen.

 

 

13.4.2021

  • 1
Osterkerzen der 1. Klassen

Die 1. Klassen gestalteten im katholischen Religionsunterricht Osterkerzen mit Blattwachs. Neben Kreuz, Alpha und Omega verzierten die Schüler_innen ihre Kerzen sehr kreativ mit Ostereiern, Blumen, Mustern, Osterfeuer….

Mag.a Elisabeth Müller

 

 

 

 

 22.3.2021

Science Fiction Stories

UFS, aliens, life on other planets, … - these and other terms leave a lot of room for fantasy and creativity, and so the students from class 2e were asked to write and draw their own science-fiction-picture-stories. The most interesting texts can be seen in the images.

  • 1

19.3.2021

Kreativprojekte, die im Distance Learning entstanden sind

 

 

17.3.2021

35. Fremdsprachenwettbewerb Englisch

  • 1
Hannah Maxima Stumpf (5A) erzielte niederösterreichweit den fünften Platz im Alter von 14.

AHS-Oberstufenschüler mit einem GERS-Niveau B2 in Englisch konnten hier ihr Können unter Beweis stellen. Coronabedingt fand der Wettbewerb für Hannah Maxima Stumpf und Benedikt Hackl (5A) online per Videokonferenz statt. Unsere Maxi konnte sich gegenüber SchülerInnen der 7. und 8. Klassen behaupten und erreichte den bemerkenswerten 5. Platz. Weiter so!

 

 

16.2.2021

Turnunterricht der 2g - Schneemann

  • 1
Heute wollten wir wie fast immer letzte Zeit im Sportunterricht spazieren gehen, aber weil so viel Schnee gelegen ist sind wir doch auf den Sportplatz gegangen und haben zuerst eine Schneeballschlacht gemacht. Dann hat uns der Herr Professor Chalupa die Aufgabe gegeben einen Schneemann zu bauen der so groß ist wie er. Ich habe gleich angefangen eine Kugel zu machen, nach 10 bis 20 Minuten war sie schon so groß, dass es schon sehr schwer war sie zu rollen. Das Kugelrollen ging so schnell, dass wir einen Schneemann und eine Schneefrau bauen konnten. Danach hatten wir sogar noch Zeit für eine Schneeballschlacht.

Jonas Geiger 2g

Heute hatten wir in den ersten zwei Stunden Turnen. Die Turnstunden waren sehr cool, wir haben als erstes eine Schneeballschlacht machten. Etwas später haben wir uns geeinigt, dass wir einen Schneemann und eine Schneefrau bauen wollten. Es hat sehr lange gedauert, aber dann hatten wir beide fertig. Am Ende haben wir nochmal eine Schneeballschlacht gemacht. Es war ein sehr schöner Turnunterricht, und die Zeit verging wie in Fluge.

Maurice Lebel 2g

 

 

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2021/22

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2020/21

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2019/20

Beiträge zu Aktivitäten im Schuljahr 2018/19

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2017/18

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2016/17

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2015/16

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2014/15

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2013/14

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2012/13

Go to top