Logo des BG / BRG Tulln

Exkursion in die Mantler Mühle

  • IMG_9296
Am 16.3. 2015 erfolgte unsere 4. und letzte Aktivität zum Open Science Projekt – ein Besuch in der Mantler Mühle in Rosenburg. Die Mantler Mühle erzeugt seit rund 400 Jahren hochwertige Mehlsorten und Fertig-Backmischungen und ist der einzige Erzeuger Österreichs von glutenfreiem Mehl.

Bevor wir die Mühle betreten durften, mussten wir uns die Hände waschen, ein Haarnetz und einen Mantel anlegen, weil auf Hygiene sehr geachtet wird. Wir studierten die verschiedenen Schritte der Mehlerzeugung, lernten die einzelnen Mehlsorten kennen und durften auch kosten. Das Mehl wird durch ein Hochdruck-Gebläse zu den einzelnen Maschinen transportiert, deshalb war es auch sehr laut in der Mühle! Danach sahen wir, wie die Mehlsorten abgefüllt, verpackt und überprüft werden. In einem kleinen Labor wird die Qualität der Backmischungen getestet. In der Backstube werden die Mischungen verarbeitet, kontrolliert und auch neues Sortiment entwickelt.

Wir erhielten ebenfalls einen Einblick in die Erzeugung von glutenfreiem Mehl, das aus Sojamehl, Guarkernmehl, Maisstärke und Sojalecithin besteht. Es wird in eigenen, abgetrennten Bereichen erzeugt und abgepackt, damit keine Kontamination mit Gluten erfolgt.

Die Mantler Mühle beteiligt sich auch an internationalen Märkten und exportiert Mehl in verschiedene EU-Länder.

Zum Schluss erhielten wir einige Kostproben.

Insgesamt fanden wir die Exkursion sehr informativ und lehrreich.

Benedikt Becker

4c Labor im Vienna Open Lab

  • IMG_9256
Am 2.3. 2015 fand die dritte Veranstaltung des Projekts Science Open statt. Die Klasse 4c besuchte mit ihren Labor-Lehrer/innen Mag. Hans-Jürgen Schweiger und Mag. Eva Wartak das molekularbiologische Besucherlabor am Campus Vienna Biocenter. Dort waren die Schüler/innen dem Geheimnis des Milchzuckers auf der Spur.

Viele Menschen vertragen keine Milch und zwar deshalb, weil sie Milchzucker aufgrund eines fehlenden Enzyms nicht abbauen können, schwere Verdauungsprobleme sind die Folge. Es handelt sich dabei um keine Allergie, sondern um eine Nahrungs-Unverträglichkeit.

In Gruppen stellten die Schüler in einem prächtig ausgestatteten Labor laktosefreie Milch her. Dazu mussten sie zuerst das Enzym Laktase an Alginat-Kügelchen binden und danach die Milch durchfließen lassen. Der Milchzucker der Vollmilch wurde dadurch in seine Bestandteile, nämlich Glukose und Galaktose, aufgespaltet und fertig war die laktosefreie Milch!

Danach erforschten die Schüler/innen unter welchen Bedingungen das Lab-Enzym besonders aktiv ist, damit Milch zur Gerinnung gebracht wird und Topfen, Käse und Joghurt hergestellt werden können.

Wie an den Bildern zu erkennen, hat das Experimentieren großen Spaß gemacht!

Mag. Eva Wartak

  • DSC01238
WPF- Italienisch 8. Klassen

Am 23. März unterrichteten 3 Fachkollegen im WPF-Italienisch.

Schwerpunkt waren typisch italienische Gesten.

Eine österliche Colomba (Kuchen in Form einer Friedenstaube) durfte natürlich auch nicht fehlen!

Buona Pasqua a tutti!

Mag. Marie-Laure Straka

  • IMG_7078
  • 003
Schikurs der 2D/E in St. Ulrich am Pillersee

Die 2D/E verbrachte Anfang Februar 2015 eine Woche in St. Ulrich am Pillersee, die von traumhaftem Wetter und einem tollen Programm geprägt war - aber sehen Sie selbst: Ausführliche Tagesberichte und Impressionen finden Sie bei den Bildern gleich rechts!

  • jrk
Tag des Jugendrotkreuzes im BG/BRG Tulln

Am 27.02.2015 fand der Tag des Jugendrotkreuzes statt, bei dem Schülerinnen und Schüler aller Klassen JRK-relevante Themen im Unterricht besprechen sollten. Die 4E näherte sich mit Hilfe des Cartoons Ug&Iggi dem Thema Genver Konventionen und beschäftigte sich eine Stunde damit, wieso dem Krieg Regeln gegeben werden müssen. Die Jugendlichen waren sehr erstaunt darüber, welche Leistungsbereiche das Rote Kreuz bzw. das Jugendrotkreuz abdeckt und konnten sich aus dieser kurzen Einführung zum Humanitären Völkerrecht viel Wissenswertes mitnehmen.

29. Fremdsprachenwettbewerb im WIFI St. Pölten am 3.3. 2015

  • fremdsprachenwettbewerb_sieger
Wie jedes Jahr nahmen sprachbegabte Schülerinnen und Schüler des BG/BRG Tulln an diesem Wettbewerb in den Fremdsprachen Französisch, Spanisch und Russisch teil.

Diesmal erreichte Marina Petric aus der 8b souverän den ersten Platz und auch Jelena Vasiljevic 8a konnte wie im Vorjahr ihren dritten Platz in Russisch verteidigen. Amarela Becirovic 8b erkämpfte den guten vierten Platz.

Marina wird als Vertreterin Niederösterreichs an der Sprachmania Ende April ihr Können unter Beweis stellen.

In Spanisch belegte Anne Würfl, 8a, den hervorragenden dritten Platz.

Auch in Französisch konnten unsere Schülerinnen Isabel Gerstner, 7a, mit einem erfolgreichen dritten Platz und Isabell Brandtner, 8a, mit einem vierten Platz triumphieren.

Für ihre herausragenden Leistungen erhielten unsere Preisträgerinnen großzügige Bildungsgutscheine und Sachpreise wie Tablets.

Die Sprachlehrerinnen gratulieren den Schülerinnen zu ihren Spitzenleistungen.

Weitere Bilder der Veranstaltung finden Sie unter http://peter-nussbaumer.at/galerien/fremdsprachenwettbewerb_2015.

  • DSC01056
Faschingsdienstag in der Schule

Tolle Kostüme, tolle Stimmung!

Mag. ML Straka

 

  • DSC00968
Französisch-Theater am 9.2.2015 für die Klassen: 6A, 7A, 8A.

Am 9.2.2015 fand in der Kunstwerkstatt Tulln eine Aufführung von: Les Étoiles de la chanson statt. Die Schauspieler waren mit viel Engagement bei der Sache, was sich deutlich ins Publikum übertrug. Die Bilder und Filmsequenzen zeigen dies.

Die Künstler ernteten viel Applaus - das Publikum war begeistert.

Marie-Laure Straka

  • DSC00678
WPF-Italienisch 8ABC

Um das erste Semester gebührend abzuschließen, stellten die Schüler und Schülerinnen der 8ABC ein Tiramisu her.

Die Qualität des Tiramisus war sehr ansprechend und hat allen sehr gut geschmeckt.

Übrigens hat Tiramisu die Bedeutung: Zieh mich herauf - erheitere mich!

Anhand der Bilder kann man die Wirkung ablesen!

Mag. Marie-Laure Straka

  • 20150126_151129
RUSSISCHE KULINARIK IN WIEN

Am 26.01.2015 besuchte das Wahlpflichtfach Russisch die kleine Buchhandlung "kniga" in Wien, die nebst einer großen Auswahl an russischer Literatur von Kinderbüchern bis moderner Belletristik auch einen Mittagstisch anbietet. Die SchülerInnen kamen in den Genuss eines typisch russischen Menüs: Bortscht, die allseits bekannte Rote-Rüben-Suppe ("Jede russische Frau hat ihr eigenes Rezept dafür!"), fleischliche Pel'meni oder Wareniki mit Kartoffelfülle und als Abschluss typisch russische Kekse. Begleitet wurde das Menü von einem köstlichen ("Der ist viel besser, als der, den Sie uns immer im Unterricht anbieten!") Kwas, einem Nationalgetränk auf Brotbasis. Nebenbei konnte das Geschäftsführer-Ehepaar (aus Moskau) die SchülerInnen mit ihrer Herzlichkeit und Offenheit begeistern und ihnen neue Aspekte und Motivation für den Unterricht liefern. За здоровье!

  • nhm7
WPF BE im NATURHISTORISCHEN MUSEUM

Tierdarstellungen haben in der Kunst eine lange Tradition, wie bereits die prähistorischen Höhlenmalereien beweisen. In diesem Schuljahr setzten sich die Schülerinnen und Schüler des WPF BE 2 mit dem Tier als Motiv in der Bildenden Kunst auseinander. Um künstlerische Praxis im Bereich Tierdarstellungen zu üben, besuchten die jungen Künstler am Donnerstag, den 18. Dezember 2014, gemeinsam mit ihren Professoren Mag. Schön und Mag. Teiner das Naturhistorische Museum in Wien. Vorort hatten die Schülerinnen und Schüler Zeit die verschiedensten Tiere zeichnerisch zu studieren. Entstanden ist eine Vielzahl an guten Skizzen und Naturstudien.

Mag. Sabine Teiner

  • Velázquez1
8AC und WPF SPANISCH besuchen die Velázquez Ausstellung

Am 27. Jänner 2015 besuchten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8A, 8C und des Wahlpflichtfachs Spanisch die Ausstellung des spanischen Barockmalers Diego Velázquez im Kunsthistorischen Museum in Wien. Die erste umfangreiche Velázquez-Ausstellung in Österreich bot den jungen Kunstinteressierten neben seinen Frühwerken aus Sevilla auch die weltberühmten Bildnisse der spanischen Königsfamilie, religiöse und mythologische Arbeiten als auch einen der schönsten weiblichen Akte der Malerei, die Rokeby Venus. Die fortgeschrittenen Spanischschüler/innen wagten sogar eine Ausstellungsführung in spanischer Sprache. Nach einer rund einstündigen Führung ging es wieder zurück nach Tulln.

Martina Dieser, Mag. Sabine Teiner

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2022/23

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2021/22

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2020/21

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2019/20

Beiträge zu Aktivitäten im Schuljahr 2018/19

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2017/18

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2016/17

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2015/16

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2014/15

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2013/14

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2012/13

Go to top