Logo des BG / BRG Tulln

04.10.2021

  • Scan1
Psychosomatics and body idioms

Etwas geht an die Nieren, liegt wie ein Stein im Magen, bereitet Kopfzerbrechen oder bringt die Galle zum Überlaufen – alltägliche Redewendungen wie diese repräsentieren das Zusammenspiel zwischen Körper und Seele. Die Schülerinnen und Schüler der 7a beschäftigten sich im Psychologieunterricht mit dieser Wechselwirkung von Psyche und Körper (Psychosomatik) und stellten entsprechende Redewendungen dabei auch grafisch dar. Weil dieses Jahr der Psychologieunterricht auf Englisch stattfindet, wurden auch entsprechende englische Redewendungen gesucht.

Mag. Angelika Ježek-Breiteneder

 

 

24.09.2021

  • 20210924_sorry-we-missed-you
Sorry we missed you!

 In the aftermath of the financial crisis of 2008 Ricky and Abbie, parents of two children in their teenage years, are struggling between leading a happy family life and keeping their family afloat financially. Not having a proper education, Ricky decides to become self-employed as a delivery driver. Abbie is a hard-working and loving home care nurse, a job which is shown to be as demanding as it is fulfilling. The film authentically portrays the rough life as delivery driver, and questions at what cost our modern society’s demand for receiving online orders as quickly as possible comes.

The open end of the movie leaves a lot of room for discussion and speculation, which the students of 8b engaged in after having watched “Sorry we missed you” in the cinema in Tulln.

Mag. Theresa Zinnerer

 

 

13.09.2021

  • 20210913_cambridge-pruefungen
Erfolgreiche Prüfungsergebnisse bei den Cambridge Prüfungen

Bereits am Ende des vergangenen Schuljahres haben zwei Schülerinnen der damaligen 7. Klassen die First Certificate Cambridge Prüfungen - nach einer 1,5-jährigen Vorbereitungszeit im Rahmen des Wahlfplichtgegenstandes FCE - erfolgreich absolviert. Endlich konnten Natalie Hillinger (8a) und Lara Metz (8c) nun auch die Zeugnisse über die erfreulichen Prüfungsergebnisse überreicht werden. Congratulations!

Mag. Theresa Zinnerer

 

 

10.09.2021

Lehrausgang der 8. Klassen zur Aufführung „Der Verschwender“ von Ferdinand Raimund
  • 20210913_8-klassen-der-verschwender_4

Am 10.9.2021 besuchten die 8. Klassen des BG und BRG Tulln gemeinsam mit Frau Prof. Christian und Frau Prof. Gabriel das Theaterstück „Der Verschwender“ von Ferdinand Raimund im Pleyel-Museum in Ruppersthal, in dem es um einen reichen Mann namens Julius Flottwell geht, welcher sich durch seinen verschwenderischen Lebensstil in sein Unglück manövriert. Inszeniert wurde das Stück vom Präsidenten der Int. Ignaz Joseph Pleyel Gesellschaft, Prof. Adi Ehrentraud, der auch in der Rolle des Flottwell brillierte. Die musikalische Begleitung der Couplets erfolgte durch das berühmte Janacek Quartett. Sowohl die Schauspieler und Schauspielerinnen als auch die Musiker und Musikerinnen spielten mit großer Begeisterung und viel Liebe auf der wunderschönen Bühne im Freien zwischen den Weingärten. Auch das Wetter machte uns mit Sonnenschein und blauem Himmel ein tolles Geschenk.

Lara Schönmüller, 8B

 

 

06.09.2021

  • 1A
Unsere 1. Klassen: Herzlich willkommen!

Wir freuen uns, dass sich unsere Schüler/innen der 1. Klassen mittlerweile im Gymnasium gut eingewöhnt sowie neue Freundinnen und Freunde gefunden haben. Die Begrüßung durch Direktorin Mag. Irene Schlager fand am ersten Schultag bei Sonnenschein im Schulhof statt, wo die acht  1. Klassen Aufstellung für ein Foto genommen haben. Alles Gute für den weiteren Bildungsweg am BG/BRG Tulln, viel Freude beim Lernen und im Schulalltag wünscht die Schulgemeinschaft!

 

 

28.6.2021

  • JüdischerFriedhof_7B
7B-Klasse auf den Spuren der Juden in Tulln

Im Rahmen des Religionsunterrichts besuchten die Schüler/innen der 7B-Klasse den Ort, an dem vor der Machtergreifung der Nationalsozialisten in unserem Land jüdische Mitbürger begraben wurden. Nach der Devastierung der Grabmale durch die Tullner SS und der Vertreibung bzw. Ermordung der Juden dieser Stadt hat der Friedhof als solcher seine Bestimmung verloren. 1992 wurde auf diesem Platz ein Ort des Gedenkens geschaffen, von dem eine besondere Atmosphäre der Ruhe und der Erinnerung an die reiche Kultur des Judentums in unserer Region ausgeht.

 

 

24.6.2021

Bewegung und Sport

Die Mädchen der 1C/D, 2E, 3C/F, 5B und 6A/C haben alleine zu Hause (während des Lockdowns im Frühling) die Schritte selbstständig erlernt und auch schon kurze Videos auf Teams abgegeben. 

Die Idee war, einen Film mit allen meinen Schülerinnen zu drehen. 

Marco Karner, Absolvent der heurigen 8B, war unser Filmproduzent. Danke an Marco und an alle teilnehmenden Schülerinnen.

Ich wünsche einen "SCHÖNEN SOMMER"

Mag. Claudia Zellinger

 

 

17.6.2021

  • 1
Suchtprävention

Gemeinsam mit Michael Guzei, einem Experten für Suchtprävention, beschäftigten sich die Schüler und Schülerinnen der 7. Klassen am 17. Juni 2021 mit den Themen Sucht und Risiko. Neben theoretischem Wissen konnten die Schüler und Schülerinnen auch praktische Erfahrung im Themenfeld Vertrauen und Risiko sammeln. So mussten die Jugendlichen, unter anderem, mit einer „Rauschbrille“ einen kleinen Hindernisparkour absolvieren. Auch wenn die bearbeitete Thematik eine ernste ist, kam der Spaß nicht zu kurz!

Wir danken dem Elternverein für die finanzielle Unterstützung dieses Projektes!

Mag. Hutterer und Mag. Ježek-Breiteneder

 

 

16.6.2021

  • 2A
Kirchen-Baustile vor Ort erkundet

Die Klasse 2A hat im Rahmen des Religionsunterrichts am 15. Juni bei einem Lehrausgang die Baustile der Pfarrkirche St. Stephan und dem Karner in Tulln erkundet.

Mag. Karl Bemmer

 

 

 

 

 

10.6.2021

4C –  Auseinandersetzung mit einem aktuellen Themenfeld

  • 20210610_092525
Vom 27. Mai 2021 bis zum 10. Juni 2021 haben sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4C mit dem Thema „Atomkraft“ auseinandergesetzt. Das Projekt ist mit der Lehramtsstudentin der Universität Wien, Frau Karin Geishofer, im Deutschunterricht von Frau Prof. Franz-Haase durchgeführt und umgesetzt worden.

Wir haben uns für folgende Themen entschieden: „Gefahren der Atomkraftwerke“, „Katastrophenschutzpläne in Österreich“ und „Folgen bei einem Super-GAU“. Um möglichst schnell zu einem Ergebnis zu kommen, sind die einzelnen Arbeitsschritte aufgeteilt worden. Die jeweiligen Informationen zu den ausgewählten Gebieten haben die Mitglieder von drei Gruppen recherchiert. Die Ergebnisse dieser Arbeiten, die in einer Unterrichtsstunde beendet worden sind, sind danach der „Plakat-Gruppe“ übergeben worden, welche die bereits angefertigte Skizze finalisiert hat. Zwei Schülerinnen haben die jeweiligen Aufgabenfelder koordiniert. Eine „Recherche-Gruppe“ hat einen Bericht über den kompletten Verlauf erstellt. Auch ein Protokoll ist von diesem Team entworfen worden. Das entstandene Plakat des Projekts ist am 10. Juni 2021 im Zuge des Deutschunterrichts auf die facheigene Pinnwand gehängt worden.

Anna Füllerer, Bartek Hampelski und Moritz Rössler, 4C

 

 

9.6.2021

Blühende Wiesen für das Bundesschulzentrum

  • Verschönerungsverein
Nicht nur für Biene & Co., für die Umwelt ganz allgemein, sondern auch für unser psychisches Befinden ist es gut, von blühenden Pflanzen umgeben zu sein. Dies haben zum einen die Verantwortungsträger die Stadt Tulln erkannt und umgesetzt, die Gartengestaltung ist zum anderen im Rahmen der Möglichkeiten auch gelebte Praxis am BG/BRG Tulln. Nun wurde die Schule zum wiederholten Mal vom Verschönerungsverein der Stadtgemeinde Tulln unterstützt.

Monika Liebhart, die Obfrau des Verschönerungsvereins, hat in Absprache mit den Stadtgärtnern die Gartenbaufirma Neuhold dazu beauftragt, einen weitläufigen Blühstreifen entlang des Fußweges zum Haupteingang der Bundesschulen BG/BRG bzw. HLW Tulln anzulegen. Dieser auf Gemeindegebiet befindliche Grund wird bald durch ein Blütenmeer gekennzeichnet sein, das schon auf dem Weg in die Schule für gute Stimmung bei den Kindern und Jugendlichen sorgen wird.

Auch für den Unterricht können die Blumen, die an dieser Stelle in Zukunft erblühen werden, Impulse geben und beispielsweise im Zeichenunterricht Modell stehen. So war der Einsatz der Gärtner und der Besuch von Frau Liebhart für Direktorin Irene Schlager ein willkommener Anlass, dem  Verschönerungsverein und allen Beteiligten für ihr Engagement zu danken.

 

 

9.6.2021

  • Shakespeare_1
Shakespeare 2.0

“To be or not to be”, “Shall I compare thee to a summer’s day?” – those are only two of countless famous Shakespearean quotes. The students of the elective subject FCE 2 dealt with William Shakespeare, his time and some of his most well-known works. To transform parts of his timeless plays into modern day English by using contemporary means of communication, the students were asked to choose scenes of certain plays and translate them into a WhatsApp text message or replace an entire scene with emojis. The photos show the most successful text transformations, originating from “Othello” and “Romeo and Juliet”.

Mag. Theresa Zinnerer

 

 

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2021/22

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2020/21

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2019/20

Beiträge zu Aktivitäten im Schuljahr 2018/19

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2017/18

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2016/17

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2015/16

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2014/15

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2013/14

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2012/13

Go to top