Logo des BG / BRG Tulln

7.11.2018

Russische Delegation zu Besuch

  • IMG-20181107-WA0011
Добро пожаловать в Тульн! Die Fachgruppe Russisch erhielt kurz nach Herbstferien Besuch von einer hochrangigen Delegation aus Tatarstan bzw. Kasachstan. Die Gruppe, bestehend aus wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen, einer Schuldirektorin und Universitätsprofessorinnen, zeigte sich höchst interessiert an den Lehr- und Lernmethoden am BG/BRG Tulln, welche direkt von Direktorin Irene Schlager vorgestellt wurden. Neben einem längeren Austausch stand auch der Besuch einer Russischstunde am Programm - die Gäste waren vom Niveau der zukünftigen Maturantinnen und Maturanten begeistert und verteilten als Dankeschön für die Einblicke kleine Geschenke aus Russland. Den Abschluss bildete die Einladung zu einem internationalen pädagogischen Kongress in Russland.

Mag. Johannes Poyntner

 

 

6.11.2018

Die Recycling Figuren der 1g und 1e

  • Müllmonster2
Zuerst haben wir aus Luftballons, PET-Flaschen und anderen Verpackungen die Figur geformt, die wir machen wollten. Danach haben wir Zeitungspapierschnipsel auf die Figuren gegeben und sie mit Kleister beschmiert. Sobald sie getrocknet waren, haben wir die Figuren mit Acrylfarben bemalt.

So schnell wird aus Müll Kunst! Lisa

Das Kleistern hat großen Spaß gemacht. Hanna

Ich fand es cool, dass es so einfach geht! Sophie

Megacool! Johannes

 

 

1.11.2018

  • 1
Der Besuch der alten Dame

Allerheiligen dazu nutzen, um sich vom Vorabend zu erholen? Fehlanzeige! Zumindest für mehr als die Hälfte der 6AG/RG und ihre charmante Begleitung. Nachdem sich die Klasse im Deutschunterricht intensiv mit Friedrich Dürrenmatts Tragikkomödie auseinandergesetzt hatte, war der freiwillige Besuch des Burgtheaters ein willkommener Abschluss. Fazit: Obwohl die Inszenierung die Dauer einer Netflix-Serie doch deutlich überschritten hatte, waren die Schülerinnen und Schüler beeindruckt davon, wie man dieses vielgespielte Stück auf moderne Art und Weise umsetzen kann. 

Mag. Johannes Poyntner

 

 

24.10.2018

Happy 2 Euro

  • 1
Nach langer Zeit wurde am BG/BRG Tulln für das Österreichische Jugendrotkreuz wieder ein freiwilliger Spendenbeitrag, der Happy 2 Euro, eingesammelt. Die Spendenbereitschaft der Schülerinnen und Schüler, aber auch der Lehrkräfte, kann sich sehen lassen: Insgesamt wurden 1129,38 Euro für die Leistungen des ÖJRK überwiesen. Mit diesem Betrag werden nicht nur notleidende Schülerinnen und Schüler samt ihren Familien in ganz Österreich unterstützt, sondern auch Soforthilfe nach Naturkatastrophen geleistet. Außerdem werden durch die Spenden erst die vielen inner- und außerschulischen Angebote des ÖJRK ermöglicht – so zum Beispiel Erste-Hilfe- Kurse, Gesundheitsprogramme, Feriencamps für chronisch kranke Kinder und vieles mehr. Herzlichen Dank an alle, die gespendet haben!

Mag. Johannes Poyntner

 

 

23.10.2018

3. Platz bei den Cross Country Landesmeisterschaften

  • Foto_1_CCLM_2018
Am 23.10.2018 fanden die Landesmeisterschaften für Cross Country in Wiener Neustadt bei sonnigem Wetter statt. Die 23 besten Läuferinnen und Läufer des BG/BRG Tulln waren dabei am Start und wurden von den Professoren Mag Chalupa und Dr. Gerstenmayer betreut. Herausragend war die Leistung von Luis Völlger aus der Klasse 2a, der bei den Burschen der 1./2. Klassen den 3. Platz erreichte und seiner Mannschaft damit zum 7. Gesamtrang verhalf. Bei den Mädchen war Elena Mayer aus der Klasse 2f als Sechste die schnellste Läuferin und belegte mit ihren Mannschaftskolleginnen auch den 6. Gesamtrang. Die beste Mannschaftsleistung erreichten die Burschen der Oberstufe mit einem hervorragenden vierten Platz (Österreicher Benjamin, Wutzl Vinzenz, Knapp Matthias, Figl Leon und Hoxha Elias).   

Dr. Maria Gerstenmayer

 

 

17.10.2018

  • Titelbild
Exkursion in den Auwald

Ökologische Besonderheiten des Auwaldes konnten die Schülerinnen und Schüler der 1A im Rahmen einer Exkursion in die Tullner Donauauen bestaunen.

Begleitet von Jäger Benedikt Pircher, der uns u.a. mit viel jagdlichem Detailwissen versorgte, durchstreiften wir den herbstlichen Auwald. Auch wenn sich viele Aubewohner gut vor uns versteckt hielten, konnten wir sie anhand ihrer Fährten und Fraßspuren identifizieren.

Philip Holzweber

 

 

16.10.2018

Die 6b beim World Press Photo Award 2018

  • IMG_20181016_174951216
Das Weltgeschehen des vergangenen Jahres mit prämierten Fotos Revue passieren lassen, konnten die Schülerinnen und Schüler der 6b beim Besuch der jährlichen World Press Photo - Ausstellung in der Galerie WestLicht.

Das hohe Niveau des Fotojournalismus und der Dokumentarfotografie begeisterte einerseits, die Inhalte der Bilder hingegen – Konflikte im Irak und in Syrien, der islamische Staat verbreitet Terror und Angst, Schicksale der Kriegsflüchtlinge, Proteste gegen Präsident Nicolás Maduro in Venezuela – hinterließen beklemmende, bedrückende Gefühle.

Philip Holzweber

 

 

10.10.2018

Fangmaske, Spermienkonkurrenz und Wasserrechtsgesetz: Libellen - ihre Biologie und Bedeutung in der Gewässerbewertung

  • 1
Schülerinnen und Schuler des WPF Biomathematik besuchten einen Vortrag von Andreas Chovanec vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit über die Biologie von Libellen.

Mit etwa 6.000 Arten sind Libellen eine vergleichsweise kleine Insektenordnung. Sie bevölkern seit etwa 300 Mio. Jahren die Erde, seit 150 Mio. Jahren sind Veränderungen in Bauplänen und Verhalten nur mehr marginal. Libellen gehören aufgrund ihrer Größe, Färbung und Verhaltensweisen zu den auffälligsten Insekten. Der Beuteerwerb der Larven mittels Fangmaske und das spezielle Fortpflanzungs-verhalten sind einzigartig im Tierreich. In diesem Vortrag werden spektakuläre Details über die Biologie von Libellen präsentiert. Die zum Teil sehr engen ökologischen Ansprüche an ihre Lebensräume machen Libellen zu ausgezeichneten Indikatoren für den Zustand von Gewässern und ihres Umlandes. Beispiele aus dem Bereich der Gewässerbewertung werden vorgestellt. (siehe: Vortrag Naturhistorisches Museum)

Philip Holzweber

 

 

4.10.2018

Kennenlerntage der 1G-Klasse

  • Kennenlerntage_1G
Wie bereits in den Vorjahren verbrachten auch heuer die ersten Klassen des BG/BRG Tulln ihre Kennenlerntage in Mönichkirchen. Von 3. bis 4. Oktober war die 1G-Klasse an der Reihe: Nach der Busfahrt stand zunächst einmal ein aufregender und spannender Nachmittag im Wald an, wo den Kindern im Rahmen einer Waldführung, die Tier- und Pflanzenwelt näher gebracht wurde. Nach dem wohlverdienten Abendessen erwartete die Klasse abends dann noch ein lustiger Spieleabend mit verschiedensten Kennenlernspielen, die sich ihre Buddys aus der 5. Klasse ausgedacht haben. Bevor es am nächsten Tag wieder nach Hause ging, wanderte die mittlerweile enger zusammengeschweißte 1G-Klasse einen Schaukelweg entlang, der 13 abwechslungsreiche Stationen für sie bereithielt.

Mag. Bianca Wurmauer

 

 

4.10.2018

World Press Photo Award 2018

  • 1
Am 4. Oktober 2018 fuhren wir nach der 3. Unterrichtsstunde mit Frau Prof. Hübl (GWK) und Herrn Prof. Schön (BE) in die Galerie Westlicht, wo gerade die World Press Photo Ausstellung 18, eine Jahresschau der weltbesten Pressebilder des vergangenen Jahres in Wien Station macht.

Rund 200 Einzelaufnahmen und Fotoserien aus den verschiedensten Kategorien (Natur, Kultur, Sport, Politik, Portrait, Umwelt und Wissenschaft) wurden von einer internationalen Fachjury preisgekrönt.

Wir teilten uns in 2 Kleingruppen auf und durften dann jene Fotos, die uns besonders ansprachen, festlegen. Danach erzählten uns die Mitarbeiterinnen  der Galerie die Hintergründe und die bekannte Geschichte zu diesen Bildern und wir durften mitdiskutieren.

So bekamen wir einen groben Überblick über die einschneidenden Weltereignisse des letzten Jahres, welche uns leider eine Welt voller Leid, Krieg, Gewalt, Elend und Trauer zeigten. Viele der Bilder sind aufwühlend, schockierend und machten uns sehr betroffen.

Das Bild „Venezuela Crisis“ wurde zum besten Pressefoto des Jahres gekürt. Es zeigt einen brennenden Mann, der nach der Explosion eines Motorrades  während einer gewalttätigen Demonstration Feuer fing. Das Bild hat einen starken symbolischen Charakter: Nicht nur den Mann brennt, ganz Venezuela, welches in eine Diktatur abzurutschen droht, brennt. Auf der Ziegelmauer im Bildhintergrund ist ein Revolver zu sehen, mit dem Wort „pax“ vor der Mündung.

Der junge Mann hat übrigens überlebt ….

Leider sah man fast keine Bilder, welche Hoffnung, Freude und Optimismus ausdrücken!

Im Unterricht wurde noch eifrig über die gewonnenen Eindrücke diskutiert und wir hoffen sehr, dass wir auch im nächsten Jahr diesen äußerst interessanten Lehrausgang machen werden.

Klasse 5b

 

 

4.10.2018

  • 1
Bonjour Julie!

Wir, die Franzosen der 6A, haben am 4. Oktober ein Frühstück für unsere Fremdsprachassistentin Julie aus der Schweiz organisiert. Getränke, Kekse, Baguette und sogar selbstgebackener Kuchen durften nicht fehlen. Nach einer kurzen Kennenlernrunde war diese wunderbare Stunde zu Ende. Wir freuen uns auf das Weihnachtsessen!

6A, Mag. Marie-Laure Straka

 

 

2.10.2018

Cross Country Bezirksmeisterschaft

  • 1
Am Dienstag, den 02.10.2018, fand die Bezirksmeisterschaft „Cross Country“ im Tullner Aubad statt.

Unter starker Konkurrenz der anderen Schulen aus dem Bezirk Tulln, konnte unsere Schülerinnen die Bezirksmeistertitel in allen Kategorien für sich gewinnen. Die Schüler der ersten und zweiten Klassen erreichten den sensationellen ersten Platz, in den beiden anderen Altersklassen durften sich unsere Schüler über den zweiten Platz freuen.

Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehr herzlich.

Mag. Claudia Zellinger, Dipl. Sptl. Bianca Koch

 

 

Unterkategorien

Beiträge zu Aktivitäten im Schuljahr 2018/19

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2017/18

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2016/17

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2015/16

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2014/15

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2013/14

Aktivitäten aus dem Schuljahr 2012/13

Go to top